Home | Lehre | Videos | Texte | Vorträge | Software | Person | Impressum, Datenschutzerklärung | Blog RSS

vorheriger | Gesamtliste | jüngste | nächster

Studierende = Kunden?

2019-05-30 10:52

Diese Woche musste ich mehrfach hören, dass Studierende Kunden seien. Aber komisch, ich habe noch nie beim Verlassen eines Geschäfts eine Note für meinen Einkauf erhalten -- allenfalls für meine Zahlungsmoral eine Note bei der SCHUFA. Wer Studentinnen und Studenten zu Kundinnen und Kunden machen will, muss mindestens die Lehre institutionell von der summativen Prüfung trennen, so wie beim Führerschein mit Fahrschule und TÜV. Die/den Prof., die/der eine solche Trennung mitträgt, möchte ich sehen!

Studentinnen und Studenten zu Kundinnen und Kunden machen zu wollen, bedeutet außerdem, sie "binden" zu wollen: Sie sollen noch mehr kaufen, Weiterbildung nämlich. Aber eigentlich sollte es die Hochschulen beschämen, dass ihre Absolventinnen und Absolventen nicht in der Lage sind, sich eigenständig weiterzubilden, erst recht mit Hilfe des Internets. Diese Kompetenz dürften alle Hochschulen zumindest als Sprechblase in ihren Learning Outcomes stehen haben.

Die Themen "Bildung" und "Staatsbürger(in)" habe ich dabei noch nicht einmal angeschnitten. Nicht alles kann oder sollte nach neoliberaler Art Kunde und Ware und Anbieter sein.

Neuer Kommentar

0 Zeichen von maximal 1000

Ich bin der alleinige Autor dieses Kommentars und räume dem Betreiber dieser Website das unentgeltliche, nichtausschließliche, räumlich und zeitlich unbegrenzte Recht ein, diesen Kommentar auf dieser Webseite samt Angabe von Datum und Uhrzeit zu veröffentlichen. Dieser Kommentar entspricht geltendem Recht, insbesondere in Bezug auf Urheberrecht, Datenschutzrecht, Markenrecht und Persönlichkeitsrecht. Wenn der Kommentar mit einer Urheberbezeichnung (zum Beispiel meinem Namen) versehen werden soll, habe ich auch diese in das Kommentar-Textfeld eingegeben. Ich bin damit einverstanden, dass der Betreiber der Webseite Kommentare zur Veröffentlichung auswählt und sinngemäß oder zur Wahrung von Rechten Dritter kürzt.