Home | Lehre | Videos | Texte | Vorträge | Software | Person | Impressum, Datenschutzerklärung | Blog RSS

vorheriger | Gesamtliste | jüngste | nächster

Bahn-brechender Vortrag

2019-12-29 16:46

David Kriesel ist wieder umwerfend. Dieses Jahr erzählt er unter anderem, wie die Motivation durch Kennzahlen dazu führen kann, dass man Züge komplett ausfallen lässt, statt sie mit Verspätung weiterfahren zu lassen. Nur muss er sich nochmal ansehen, wie man ein Jahrzehnt offiziell definiert.

Kommentar vom 2020-01-02, 01:45

Es klang in diesem Vortrag ein Kausalzusammenhang zwischen der Kennzahl Pünktlichkeit und dem Ausfallenlassen von Zügen an. Aber wenn ich mir das Beispiel ansehe, einen hin- und herfahrenden Zug, der ab einem bestimmten Zeitpunkt verspätet ist, frage ich mich: Wie soll er denn jemals wieder pünktlich werden, wenn nicht durch vorzeitige Wende irgendwo? Und nicht durch 24-Stunden-Wrap-Around ;-)?
Die einzige andere Möglichkeit, die ich sehe, ist, für die Rückfahrt einen Reservezug in Bewegung zu setzen. Davon wird es aber bei der Bahn nur eine sehr begrenzte Anzahl geben, und die müssten dann ja auch jeweils am richtigen Ort sein.
bo

Kommentar vom 2020-01-02, 10:52

@bo: Interessant, wie es an vielen Stellen unmöglich wird, etwas anderes als das Offizielle überhaupt nur zu denken. Warum gibt es denn nur (noch) eine sehr begrenzte Zahl an Reservezügen? Und warum muss jeder Zug am Ziel sofort wenden, ohne – sagen wir – eine Stunde Puffer? J.L.

Neuer Kommentar

0 Zeichen von maximal 1000

Ich bin der alleinige Autor dieses Kommentars und räume dem Betreiber dieser Website das unentgeltliche, nichtausschließliche, räumlich und zeitlich unbegrenzte Recht ein, diesen Kommentar auf dieser Webseite samt Angabe von Datum und Uhrzeit zu veröffentlichen. Dieser Kommentar entspricht geltendem Recht, insbesondere in Bezug auf Urheberrecht, Datenschutzrecht, Markenrecht und Persönlichkeitsrecht. Wenn der Kommentar mit einer Urheberbezeichnung (zum Beispiel meinem Namen) versehen werden soll, habe ich auch diese in das Kommentar-Textfeld eingegeben. Ich bin damit einverstanden, dass der Betreiber der Webseite Kommentare zur Veröffentlichung auswählt und sinngemäß oder zur Wahrung von Rechten Dritter kürzt.