Home | Lehre | Videos | Texte | Vorträge | Software | Person | Impressum, Datenschutzerklärung | Blog RSS

vorheriger | Gesamtliste | jüngste | nächster

Abschreckung gegen Abbruch?

2020-01-07 16:41

Die Ausschreibung Studienerfolg und Studienabbruch II des BMBF zeigt mir, dass ich noch mal darlegen muss, wie man die dort – wie sagt man heute – adressierten ProblHerausforderungen professionell angeht, nämlich durch eine (im umgangssprachlichen wie im soziologischen Sinne) systematische Abschreckung:

Volià, keine Probleme mehr mit Studienabbruch, ganz ohne die in der obigen BMBF-Ausschreibung erwähnten "erweiterten Zulassungsbedingungen". Soziale Reproduktion und tolle Kennzahlen-Erfüllung bei der Studienerfolgsquote gehen auch ohne die! :-/

Kommentar vom 2020-04-03, 12:52

Es gibt da noch was: Nämlich für die Karriere inoffiziell verpflichtende Block-Seminare im Uni- oder Stiftungs-eigenen Châtel in den Haute-Alpes, mit Sternekoch und entsprechenden Kostenanteilen, die von den Seminarteilnehmern selbst getragen werden müssen, wie es so schön in der Seminar-Beschreibung "Neue Tendenzen in X" heißt. Dort können Profs verschiedener Unis, die eingeladen werden, um Vorträge zu halten, schon mal den Nachwuchs abklopfen und auch die Soft Skills & das Sozialverhalten am abendlichen Kamin oder am örtlichen Golfplatz prüfen, besonders beliebt im Master Jura und Economics. :-) In der Physik ist man bei uns noch bescheidener, da gehts bezahlt in das österreichisch-deutsche Kashmirtal.

Neuer Kommentar

0 Zeichen von maximal 1000

Ich bin der alleinige Autor dieses Kommentars und räume dem Betreiber dieser Website das unentgeltliche, nichtausschließliche, räumlich und zeitlich unbegrenzte Recht ein, diesen Kommentar auf dieser Webseite samt Angabe von Datum und Uhrzeit zu veröffentlichen. Dieser Kommentar entspricht geltendem Recht, insbesondere in Bezug auf Urheberrecht, Datenschutzrecht, Markenrecht und Persönlichkeitsrecht. Wenn der Kommentar mit einer Urheberbezeichnung (zum Beispiel meinem Namen) versehen werden soll, habe ich auch diese in das Kommentar-Textfeld eingegeben. Ich bin damit einverstanden, dass der Betreiber der Webseite Kommentare zur Veröffentlichung auswählt und sinngemäß oder zur Wahrung von Rechten Dritter kürzt.