Home | Lehre | Videos | Texte | Vorträge | Software | Person | Impressum, Datenschutzerklärung | Blog RSS

Die Blog-Postings sind Kommentare im Sinne von § 6 Abs. 1 MStV. Der Verfasser ist Jörn Loviscach, falls jeweils nicht anders angegeben.

vorheriger | Gesamtliste | jüngste | nächster

Ehrlichere Antworten über das Schummeln?

2021-09-08 15:28

Bei der statistischen Betrachtung von studentischem Schummeln stochert man zwangsläufig im Nebel, weil man typischerweise auf das angewiesen ist, was einem die Student*innen verraten. Man kann a) versprechen, sie für ehrliche Antworten zu belohnen, und dazu b) den Grad an Ehrlichkeit statistisch schätzen. Dass a) vielleicht funktioniert, mag ich glauben, aber das mit b) halte ich in der präsentierten Form für Alchemie. Leider hat sich mein Statistik-Held Andrew Gelman nie ausführlich dazu geäußert – was man schon als Statement lesen mag.

Wie dem auch sei, kommt aus der Zahlenspielerei mit einem australischen Convenience Sample heraus, dass man beim gewerbsmäßigen Outsourcen von Prüfungsleistungen eher im Bereich von zehn Prozent der Student*innen liegt.

Moving beyond self-reports to estimate the prevalence of commercial contract cheating: an Australian study

Kommentar vom 2021-09-08, 15:57

Die Ehrlichkeit lässt sich direkt kalibrieren, wenn man selber ins contract-cheating einstiegt und einen durchschnittlichen Anbieter kopiert. Das wäre mal ein innovativer Ansatz. Aber jemandem für Ehrlichkeit zu belohnen oder das auch nur vorzugeben, hat m.E. noch nie funktioniert, oder?
Gruss (dg)

Kommentar vom 2021-09-08, 16:17

@dg: Ich muss da sofort an die University of Farmington denken. J. L.

Neuer Kommentar

0 Zeichen von maximal 1000

Ich bin die*der alleinige Autor*in dieses Kommentars und räume dem Betreiber dieser Website das unentgeltliche, nichtausschließliche, räumlich und zeitlich unbegrenzte Recht ein, diesen Kommentar auf dieser Webseite samt Angabe von Datum und Uhrzeit zu veröffentlichen. Dieser Kommentar entspricht geltendem Recht, insbesondere in Bezug auf Urheberrecht, Datenschutzrecht, Markenrecht und Persönlichkeitsrecht. Wenn der Kommentar mit einer Urheberbezeichnung (zum Beispiel meinem Namen) versehen werden soll, habe ich auch diese in das Kommentar-Textfeld eingegeben. Ich bin damit einverstanden, dass der Betreiber der Webseite Kommentare zur Veröffentlichung auswählt und sinngemäß oder zur Wahrung von Rechten Dritter kürzt.