Home | Lehre | Videos | Texte | Vorträge | Software | Person | Impressum, Datenschutzerklärung | Blog RSS

vorheriger | Gesamtliste | jüngste | nächster

Psychologie und falsch verstandene statistische Methoden: ein ewiges Drama

2019-01-12 17:24

Ein Großteil der Autor(inn)en des 2015er Jahrgangs von drei großen Psychologie-Journals schließt aus einem nichtsignifikanten p-Wert auf das Nichtvorhandensein eines Effekts -- ein Fehler, für den man durch die Statistik-1-Prüfung fallen sollte. Im Bayesschen Sinne nachanalysiert, spricht nur ein winziger Teil der Studien stark für die Nullhypothese.

Quantifying Support for the Null Hypothesis in Psychology: An Empirical Investigation

Neuer Kommentar

0 Zeichen von maximal 1000

Ich bin der alleinige Autor dieses Kommentars und räume dem Betreiber dieser Website das unentgeltliche, nichtausschließliche, räumlich und zeitlich unbegrenzte Recht ein, diesen Kommentar auf dieser Webseite samt Angabe von Datum und Uhrzeit zu veröffentlichen. Dieser Kommentar entspricht geltendem Recht, insbesondere in Bezug auf Urheberrecht, Datenschutzrecht, Markenrecht und Persönlichkeitsrecht. Wenn der Kommentar mit einer Urheberbezeichnung (zum Beispiel meinem Namen) versehen werden soll, habe ich auch diese in das Kommentar-Textfeld eingegeben. Ich bin damit einverstanden, dass der Betreiber der Webseite Kommentare zur Veröffentlichung auswählt und sinngemäß oder zur Wahrung von Rechten Dritter kürzt.