Home | Lehre | Videos | Texte | Vorträge | Software | Person | Impressum, Datenschutzerklärung | Blog RSS

vorheriger | Gesamtliste | jüngste | nächster

Endlich nicht mehr motivieren müssen!

2019-06-14 15:47

Oh, die 50er Jahre kommen wieder, habe ich mir gedacht, als ich Peter England dies habe sagen hören: "Ganz häufig habe ich Beratungssituationen, wo Lehrende sagen, 'Ach, wie kriege ich meine Studierenden denn motiviert, mitzumachen in einer Lehrveranstaltung?'. Dann sag ich immer: 'Das ist gar nicht dein Job. Die müssen eigentlich selber motiviert sein. Die wollen ja was lernen, die wollen ja nen Abschluss machen.'" Quelle: Aufzeichnung von "Revolutionieren digitale Medien die Hochschulbildung?" ab 51:20.

Sehr treffend finde ich: "Was ist denn das für eine Revolution, die vorher geschult werden muss?" (ab 22:40) [Nachtrag: Aber man muss hier vorsichtig argumentieren, denn eine Dampfmaschine war wahrscheinlich ebenfalls nicht intuitiv handzuhaben. Und bevor mich jemand korrigieren muss: Ja, ich weiß, dass die Dampfmaschine erst nach dem Beginn der industriellen Revolution in Schwung kam.]

Gewagt ist dagegen, wenn Stefanie Brunner (ab 22:55) anführt, was ihre Tochter alles so digital macht, ohne dass sie deutlich darauf hinweist, wie sehr privilegiert ihre Tochter ist. Diese Argumentationsfigur erlebt man leider häufiger, zum Beispiel, wenn Gunter Dueck von seinen Kindern berichtet.

Nebenbei fällt mir auf, dass es nicht mehr zeitgemäß ist, ein Video ohne Geschwindigkeitseinstellung (nur ein bisschen JavaScript!) und ohne Transkript anzubieten, erst recht, wenn es in dem Video um den Fortschritt in der Digitalisierung geht.

Neuer Kommentar

0 Zeichen von maximal 1000

Ich bin der alleinige Autor dieses Kommentars und räume dem Betreiber dieser Website das unentgeltliche, nichtausschließliche, räumlich und zeitlich unbegrenzte Recht ein, diesen Kommentar auf dieser Webseite samt Angabe von Datum und Uhrzeit zu veröffentlichen. Dieser Kommentar entspricht geltendem Recht, insbesondere in Bezug auf Urheberrecht, Datenschutzrecht, Markenrecht und Persönlichkeitsrecht. Wenn der Kommentar mit einer Urheberbezeichnung (zum Beispiel meinem Namen) versehen werden soll, habe ich auch diese in das Kommentar-Textfeld eingegeben. Ich bin damit einverstanden, dass der Betreiber der Webseite Kommentare zur Veröffentlichung auswählt und sinngemäß oder zur Wahrung von Rechten Dritter kürzt.