Home | Lehre | Videos | Texte | Vorträge | Software | Person | Impressum, Datenschutzerklärung | Blog RSS

vorheriger | Gesamtliste | jüngste | nächster

Tonnenideologie an der Hochschule

2019-07-06 11:45

Stefan Plaggenborg sieht Planwirtschaft, Tonnenideologie, Autorität des Managements, Hierarchisierung/Prestige/Managementwissen, Kollektivierung der Arbeit als Symptome einer "Sowjetisierung der Geisteswissenschaften". Einen Aspekt möchte ich noch ergänzen: Forschung hat in immer größeren Kollektiven zu passieren; umgekehrt gibt es aber Belohnungen (Dauerstelle, Zulagen, Lehrbefreiung*) nach individueller "Leistung". Es ist zum Beispiel unklug, mit Kolleginnen und Kollegen aus der eigenen Hochschule zusammenzuarbeiten, weil die "Leistung" (Drittmitteleinwerbung) dann nur der/dem Projektleiter(in) zugerechnet wird. Vielmehr muss man mit Einzelleuten anderer Hochschulen zusammenarbeiten, weil dann jeder die anteilige Drittmitteleinwerbung für sich verbuchen kann.

Die strukturelle Sowjetisierung der Geisteswissenschaften (derzeit hinter der FAZ-Paywall)

*Überhaupt spannend, dass Lehrbefreiung eine Belohnung ist. Sollte das nicht eine Strafe sein?

Kommentar vom 2019-07-07, 00:47

Der O Ton des Artkels, zumindest der kurze Anriss vor der Paywall hatte die Tendenz die mangelnde Produktion qualitativer geisteswissenschaftlicher Forschung anzuprangern, ich hatte Sowjetisierung eher als Vereinheitlichung und Massenproduktion von gleichförmigem Textausstoss unter dem Credo herrschende Staatsdoktrin gelesen. Aber so ist das mit FAZ Artikeln hinter Paywall, wer will ernsthaft dafür zahlen was da zusammengekritzelt wurde..Ihre Bbeschreibung über postmoderne " just in time- Drittmittelanwerbungs" Produktionsketten in der Academia macht den Post dann wieder lesenswert. Kooperation von Sonderforschungsbereichen sieht man immer häufiger. ;-) Wie aber soll die vielgerüjmte Konkurrenz und die Elite Statuten Rankings einzelner Unis aufrechterhalten werden :-) Lehrbefreiung von Antididaktikern mit Laborfixierung kann neie gute Option für Studierende sein, damit nicht an Fachbereichen gewürfelt wird, wer denn wieder d lästige Grundkurse mit 500 Anfängern halten muss.

Neuer Kommentar

0 Zeichen von maximal 1000

Ich bin der alleinige Autor dieses Kommentars und räume dem Betreiber dieser Website das unentgeltliche, nichtausschließliche, räumlich und zeitlich unbegrenzte Recht ein, diesen Kommentar auf dieser Webseite samt Angabe von Datum und Uhrzeit zu veröffentlichen. Dieser Kommentar entspricht geltendem Recht, insbesondere in Bezug auf Urheberrecht, Datenschutzrecht, Markenrecht und Persönlichkeitsrecht. Wenn der Kommentar mit einer Urheberbezeichnung (zum Beispiel meinem Namen) versehen werden soll, habe ich auch diese in das Kommentar-Textfeld eingegeben. Ich bin damit einverstanden, dass der Betreiber der Webseite Kommentare zur Veröffentlichung auswählt und sinngemäß oder zur Wahrung von Rechten Dritter kürzt.