Home | Lehre | Videos | Texte | Vorträge | Software | Person | Impressum, Datenschutzerklärung | Blog RSS

vorheriger | Gesamtliste | jüngste | nächster

Nicht mehr an seine Forschung glauben

2019-11-24 16:33

Neuer Stand des Loss-of-Confidence-Projekts: Sechs weitere Statements von Forschenden, die ihr Vertrauen in eine psychologische Studie verloren haben, die sie mal publiziert haben. In den Bildungswissenschaften scheinen wir von einem solchen Projekt noch Lichtjahre entfernt.

Kommentar vom 2019-11-24, 23:35

Klsse, es lohnt sich doch immer mal Ihren Blog zu besuchen. Interessant der Spruch von Planck. Dass Paradigmenwechsel durch den schieren organischen Tod früherer dominanter Vertreter entstehen, hatten wir hier Thomas Kuhn zugeordnet, aber Kuhn hatte viele der Cracks der "Teilchen" Physik persönlich interviewt. Die akademische Psychologie versucht sich seit Jahrzehnten als empirische Wissenschaft zu behaupten, kriegt aber aufgrund des bescheidenen methodisch - mathematischen Ausbildungscurrikulums keine fundierte Basis hin. Den grosse Kampf ums ideologische Paradigma haben die Psychoanalytiker erstmal verloren; was im letzten Jahrzehnt an individual psychologischen Modellen vercheckt wird, entbehrt aber oft genug einer medizinischen und sozial psychologischen Basis. Viele Psychologen eiern mit ´nem Halbwissen über Hirnforschung / Konstruktionen neuronaler Netzwerke umher. Erinnern Sie sich an Slkandal des Sommers, als eine Pyramide der Depressionsforschung zusammenbrach?

Neuer Kommentar

0 Zeichen von maximal 1000

Ich bin der alleinige Autor dieses Kommentars und räume dem Betreiber dieser Website das unentgeltliche, nichtausschließliche, räumlich und zeitlich unbegrenzte Recht ein, diesen Kommentar auf dieser Webseite samt Angabe von Datum und Uhrzeit zu veröffentlichen. Dieser Kommentar entspricht geltendem Recht, insbesondere in Bezug auf Urheberrecht, Datenschutzrecht, Markenrecht und Persönlichkeitsrecht. Wenn der Kommentar mit einer Urheberbezeichnung (zum Beispiel meinem Namen) versehen werden soll, habe ich auch diese in das Kommentar-Textfeld eingegeben. Ich bin damit einverstanden, dass der Betreiber der Webseite Kommentare zur Veröffentlichung auswählt und sinngemäß oder zur Wahrung von Rechten Dritter kürzt.