Home | Lehre | Videos | Texte | Vorträge | Software | Person | Impressum, Datenschutzerklärung | Blog RSS

vorheriger | Gesamtliste | jüngste | nächster

Alle Videos vom Wintersemester nun online

2020-03-05 15:32

Nun habe ich alle Videos vom WS 19/20 in die Sammlung auf j3L7h2.de gestellt – wie üblich mit Text-Transkripten, gesammeltem Herunterladen, Nachtmodus usw. Außerdem habe ich ein paar ältere Videos upgedatet. Alle Videos, deren Versionen jünger als ein Jahr sind, tragen nun in der Gesamtliste das letzte Änderungsdatum in Rot hinter ihrem Titel.

Das erinnert mich mal wieder daran, dass das Thema "Wartung und Updates" bei offenen Ressourcen schwer unterschätzt wird. Wie wäre das wohl, wenn man zwei Jahre später beim Filmteam seiner Hochschule ankäme und sagen würde: "Wir müssen hier und da und dort noch mal schneiden und das dann bittschön unter derselben URL hochladen." Oder wenn jemand anderes das Material schon weiterverwendet hätte und nun das daraus Gebastelte ebenfalls updaten darf. Aber glücklicherweise ist die Weiterverwendung ja nur ein Hirngespinst. (Wichtig ist, dass Leute in der Politik daran glauben und deshalb mehr Geld für teure Produktionen spendieren.)

Auf jeden Fall bräuchten wir mal eine Lizenz, bei der Weiterverwendungen in anderen Projekten an die/den Schöpfer(in) des Originals gemeldet werden müssen, so dass sie/er alle Weiternutzenden über Updates des Originals informieren kann. Siehe auch Postcardware.

Kommentar vom 2020-03-07, 18:12

Dankesehr! Und wohin sendet man die Blumen und Bücher, damit die frisch ankommen? In die Schlossallee oder an die Uni? Der Name Ihrer Webseite könnte darauf schließen lassen, dass es sich um ein englisch geschriebenes Geburtsdatum oder Ihre Lieblingszahl handeln könnte? Noch mehr: Er verführt zu dem Gedanken, dass Sie sich wider allem Erwarten ganz eventuell über eine Gratulation, es so lange ausgehalten zu haben - trotz aller Widrigkeiten, die das organische Leben treffen, auf diesem Planeten - freuen könnten ... :-) Wie dem auch sei: Mazeltov zum Weltfrauentag!

Kommentar vom 2020-03-07, 20:39

@Kommentator(in) von 18:12: Alles, was mit meiner Website zu tun hat, an meine Privatadresse, denn die Website ist meine Privatsache. – Der Name meiner Domain ist analog zu "I18N" gebildet: J, 3 Buchstaben, L, 7 Buchstaben, H. Beim zweiten Provider habe ich noch eine 2 angehängt. Ich hoffe, mit diesem sperrigen Domainnamen allen Markenproblemen aus dem Weg zu gehen. (Nicht mal mein Nachname in Klartext geht, weil jene Domain schon vergriffen ist.) J.L.

Kommentar vom 2020-03-13, 18:40

Vermutlich ein guter Moment oder Monat, um Mathematische Video-Produktion von daheim aus neu zu lancieren? Postcardware-Anregung: Is gebongt und losgeschickt. Falls analoge Anfrage aufgrund Postfailure nicht ankommt: Frage/Videowunsch zum Thema: Wie konzeptualisiert man die Multiplikation von SI-Einheiten/deren Ableitungen (jenseits der Zahlen-Werte, die sie annehmen) eigentlich mathematisch/in der Theoretischen Physik? Multiplikation als Addition der gleichen Einzelkomponenten, wie sie sich in der der Mathematik darstellt - ist nicht das gleiche, wie "Masse" mit "Beschleunigung" etc. pp. ... zu multiplizieren. Geht da was mit Monoiden (nicht meine Idee)? Gibts dazu was von Ihrer Produktionsstelle? Bin gespannt, MfG: Gabriel Dahn

Kommentar vom 2020-03-13, 21:20

@Gabriel Dahn: Ich denke, kaum jemand in der Physik zerbricht sich über die mathematische Struktur der Einheiten den Kopf. Im SI-System kann man ja abschließend hinschreiben, was alles möglich ist. Die Möglichkeiten sind damit begrenzt, so dass eine fundamentale Theorie dazu nur von philosophischem Interesse ist. Auch beim Programmieren reicht das normalerweise.
3 m mal 4 m zu rechnen fühlt sich in der Tat anders an, als drei Stäbe von 4 m Länge hintereinanderzulegen. Aber für mich ist es doch irgendwie, wie dreimal vier jeweils 1 m² große Fliesen hintereinanderzulegen. J.L.

Kommentar vom 2020-03-18, 11:35

Lieber Dr. Loviscach, deswegen habe ich die Frage auch u.a. Ihnen gestellt, bei Ihrer "holistischen" Art zu denken könnte die Frage gut aufgehoben sein, dachte ich. Die Frage war an Sie als Wissenschaftler und eben nicht als FH-Prof im Sinne von "wie finde ich eine konfliktfreie einfache Situation" bzw. was "ausreicht, um programmieren oder Rechnen zu können" gestellt, sondern "was für Denkmodelle stehen dahinter"! Das "nur" bei "philosophisch", oder besser grundlagentheoretisch kann ich nicht ganz nachvollziehen, wir benutzen alle auch "nur" unser Gehirn zum Denken. (4 x Denken in einem Post) Eine weitere Diskussion hat ergeben, dass für ausgebildete theoretische Physiker diese Frage oft etwas abstrus zu scheinen mag, weil sie die Denkmodelle der Quanten/chromo/feld/Mechaniktheorien schon zutiefst absorbiert haben, ;-) in der die eine SI-Einheit mit der anderen gleichgesetzt werden kann, obgleich die "E-nergie" im Grunde genommen ja eine abgeleitete wäre. Oder? Danke G.D.

Kommentar vom 2020-03-18, 16:29

@Gabriel Dahn: Ich bin vielleicht zu bastelmäßig sozialisiert. Mir hat es bisher gereicht, mir die 3 m mal 4 m wie in meiner vorigen Antwort vorzustellen. Dass SI-Einheiten in der fortgeschritteneren Physik über Bord gehen, ist ja sogar teilweise schon in SI eingebaut, etwa bei der Definition des Meters. In der Tat fühlen sich die meisten SI-Einheiten aus dieser Perspektive so an, als ob man Winkel übermäßig kompliziert ;-) in Grad statt dimensionslos in Radiant (also einheitslos) misst. Man verliert dabei natürlich das Pi-Theorem und den Sanity Check der Richtigkeit von Gleichungen per Dimensionskontrolle. Vielleicht ist in der Mathematik die geometrische Algebra ein gute Ansatzpunkt für weitere Gedanken: Dort leben Punkte, Linien, Flächen usw. in gewisser Weise in einem einzigen Vektorraum, aber sauber nebeneinander. Und vielleicht ist dieses Buch interessant; ich habe keinen Zugriff darauf. J.L.

Kommentar vom 2020-05-08, 21:13

Das Kapitel zur mathematischen Darstellung der physikalischen Grundlagen war erhellend, danke.

Neuer Kommentar

0 Zeichen von maximal 1000

Ich bin der alleinige Autor dieses Kommentars und räume dem Betreiber dieser Website das unentgeltliche, nichtausschließliche, räumlich und zeitlich unbegrenzte Recht ein, diesen Kommentar auf dieser Webseite samt Angabe von Datum und Uhrzeit zu veröffentlichen. Dieser Kommentar entspricht geltendem Recht, insbesondere in Bezug auf Urheberrecht, Datenschutzrecht, Markenrecht und Persönlichkeitsrecht. Wenn der Kommentar mit einer Urheberbezeichnung (zum Beispiel meinem Namen) versehen werden soll, habe ich auch diese in das Kommentar-Textfeld eingegeben. Ich bin damit einverstanden, dass der Betreiber der Webseite Kommentare zur Veröffentlichung auswählt und sinngemäß oder zur Wahrung von Rechten Dritter kürzt.