Home | Lehre | Videos | Texte | Vorträge | Software | Person | Impressum, Datenschutzerklärung | Blog RSS

Die Blog-Postings sind Kommentare im Sinne von § 6 Abs. 1 MStV. Der Verfasser ist Jörn Loviscach, falls jeweils nicht anders angegeben.

vorheriger | Gesamtliste | jüngste | nächster

Allokation von Brainpower

2020-05-22 11:55

Was würde passieren, wenn man die Hirnzellen, die derzeit bei allen Autoherstellern und bei diversen Zulieferern mit der Erkennung von Texthinweisen unter Stop-Schildern befasst sind, auf andere Probleme ansetzen würde? Sagen wir, auf die Organisation eines effektiven und effizienten Nahverkehrs? Oder auf die Gestaltung autofreier Siedlungen?

Nebenbei: Als vor langen Jahren ein paar Google-Autos durch Deutschland gezuckelt sind, um das Straßenbild aufzunehmen, haben Leute Zeter und Mordio geschrien. Aber gegen die Flotte von Teslas hat augenscheinlich niemand etwas. Müssten die Datenschutzbeauftragten der Hochschulen nicht alle Teslas vom Hochschulgelände verbannen? Oder zumindest verlangen, dass die Kameras abgeklebt werden?

[Nachtrag: Ich sollte mir mal eine 360°-Kamera auf den Kopf schnallen und damit durch die Tiefgarage laufen. Messgröße: Wie lange dauert es, bis zwei Personen in schwarzen Hoodies mit der Aufschrift "Security" bei mir eintreffen?]

Kommentar vom 2020-05-22, 16:01

Sind auf den verwaisten Hochschulgeländen Teslas unterwegs? :-o Klingt übel.

Kommentar vom 2020-05-22, 18:45

Was wäre der Erkenntnisgewinn von schlechtestenfalls ein paar Stunden auf dem Polizeirevier? Für die Provinz wohlgemerkt; in jeder Metropole würde man vermuten, Sie seien einem Amphetaminversteck auf der Spur. :-o Das würde gefährlicher. Oder sind Sie in Bielefeld und umzu stadtbekannt für skurrile Experimente? Spannen Sie den Rektor ein und machen Sie das nicht freitagabends. ;-) [Rest wunschgemäß nachträglich gestrichen, J.L.]

Kommentar vom 2020-05-22, 20:58

@Kommentator(in) von 16:01: Ich dachte eher an die Zeit vor und (hoffentlich) nach Corona. J.L.

Neuer Kommentar

0 Zeichen von maximal 1000

Ich bin die*der alleinige Autor*in dieses Kommentars und räume dem Betreiber dieser Website das unentgeltliche, nichtausschließliche, räumlich und zeitlich unbegrenzte Recht ein, diesen Kommentar auf dieser Webseite samt Angabe von Datum und Uhrzeit zu veröffentlichen. Dieser Kommentar entspricht geltendem Recht, insbesondere in Bezug auf Urheberrecht, Datenschutzrecht, Markenrecht und Persönlichkeitsrecht. Wenn der Kommentar mit einer Urheberbezeichnung (zum Beispiel meinem Namen) versehen werden soll, habe ich auch diese in das Kommentar-Textfeld eingegeben. Ich bin damit einverstanden, dass der Betreiber der Webseite Kommentare zur Veröffentlichung auswählt und sinngemäß oder zur Wahrung von Rechten Dritter kürzt.