Home | Lehre | Videos | Texte | Vorträge | Software | Person | Impressum, Datenschutzerklärung | Blog RSS

Die Blog-Postings sind Kommentare im Sinne von § 6 Abs. 1 MStV. Der Verfasser ist Jörn Loviscach, falls jeweils nicht anders angegeben.

vorheriger | Gesamtliste | jüngste | nächster

Mal wieder eine Metastudie zum Flipping

2020-08-12 14:15

Eine neue Metastudie zum Flipped Classroom, die leider den Moderator "Wurde die Vorbereitung abgeprüft?" mit anderen zusammenmixt ("classic flipped design") und die Dauer der Intervention ignoriert (g=0,5 über vier Wochen oder aber über ein Jahr? Und was ist vor allem mit dem Novelty Effect?). Und natürlich immer, immer die unseligen Effektstärken.

Kommentar vom 2020-08-14, 14:19

Danke für den Hinweis auf das Video: Diskurse als Setzen der kommerziellen Agenda, die hinter EdTech steht. Klasse, dass Sie diese Modebegriffe analysieren, denn man verwendet einen Begriff wie "Digitalisierung der Lehre" leicht etwas unbedacht. Das mag noch angehen, wenn man an die hochschuleigenen Videos, Moodles und Scientific-"Gaming"-Angebote oder Module (schönes Beispiel) [Flash-Videoplayer?! R U kiddin me? J.L.] oder auch an Ihre Videos denkt; sobald man aber bei gewissen begnadeten Coaches, denen ich diese Form der Einkommensgenerierung wirklich gönne, auf YouTube oder den typischen Lernplattformen landet, ist man mittendrin im real existierenden Kapitalismus. Von Brilliant gesponserte Videos australischer Physikerinnen bilden gerade eine interessante Alternative, aber es bleibt beim Vorlesungsmodus von dem Freelancer halt natürlich kaum jemand Zeit für Rückfragen. Gratis-Foren der Physik/Mathe-Communities, wären aber wieder eine antikapitalistische Alternative.

Kommentar vom 2020-08-14, 14:41

@Kommentator(in) von 14:19: Im Kapitalismus kann es keinen Antikapitalismus geben. Besagte Foren dienen bessergestellten Schichten zur Selbstoptimierung. Meine Studierenden stellen nie Fragen in Foren, selbst wenn ich es ihnen dreimal mit Nachdruck sage. J.L.

Kommentar vom 2020-08-14, 15:32

Jawohl, Flash-Videoplayer! :-D (Ich dachte, dass ich Ihnen damit eine heimliche Freude bereite; es gibt sogar noch die Flash-Option bei diversen NAWI-Videos der E-Lecture-Seite) Unsere Uni heißt schließlich "Goethe Uni" und nicht Otto Stern oder Max von der Laue Uni, da ist man eben auch bei den Video/Modul-Konserven wertkonservativ. ;-) Goethes Farbenlehre und ähnlicher Humbug wird übrigens auch noch gelehrt – in der Kunstgeschichte und Literatuuuuuur. :-o

Neuer Kommentar

0 Zeichen von maximal 1000

Ich bin die*der alleinige Autor*in dieses Kommentars und räume dem Betreiber dieser Website das unentgeltliche, nichtausschließliche, räumlich und zeitlich unbegrenzte Recht ein, diesen Kommentar auf dieser Webseite samt Angabe von Datum und Uhrzeit zu veröffentlichen. Dieser Kommentar entspricht geltendem Recht, insbesondere in Bezug auf Urheberrecht, Datenschutzrecht, Markenrecht und Persönlichkeitsrecht. Wenn der Kommentar mit einer Urheberbezeichnung (zum Beispiel meinem Namen) versehen werden soll, habe ich auch diese in das Kommentar-Textfeld eingegeben. Ich bin damit einverstanden, dass der Betreiber der Webseite Kommentare zur Veröffentlichung auswählt und sinngemäß oder zur Wahrung von Rechten Dritter kürzt.