Home | Lehre | Videos | Texte | Vorträge | Software | Person | Impressum, Datenschutzerklärung | Blog RSS

Die Blog-Postings sind Kommentare im Sinne von § 6 Abs. 1 MStV. Der Verfasser ist Jörn Loviscach, falls jeweils nicht anders angegeben.

vorheriger | Gesamtliste | jüngste | nächster

Mensch, Umwelt, E-Auto und Erneuerbare Energien

2020-11-28 10:32

Sogar in den Öffentlich-Rechtlichen müssen E-Autos, Windenergie und Photovoltaik inzwischen heftige Kritik einstecken: Umweltsünder E-Auto? Einige Sachen sind leider falsch, zum Beispiel, dass die Seltenen Erden bei Windturbinen hauptsächlich in den Rotorblättern stecken würden – oder dass überhaupt immer sehr viel Seltene Erden drinstecken würden (die nicht wirklich selten sind, sondern eben teurer, wenn sie nicht aus 白云鄂博 kommen; offensichtlich ist Recyclen immer noch teurer).

Bonus von anderswo: Elektroautos und das Klima: die große Verwirrung.

Kommentar vom 2020-12-06, 01:29

Nun habe ich es endlich geschafft, mir die Doku auch anzuschauen. Mein erster Gedanke war dieser: Benötigt man für den Bau von kohle-, gas- oder nuklearbefeuerten Anlagen nicht ebenfalls seltene Metalle/Erden? Einige Punkte haben mich jedoch auch wieder zum Nachdenken gebracht. Beispielsweise die Tatsache, dass auch die Branche der regenerativen Energien nur an wirtschaftlichem Wachstum interessiert ist. Die (wirklich nicht gute!) Doku brachte mich auch wieder sehr schnell auf den Gedanken, dass wirtschaftlicher Wachstum in jeder Branche ganz anscheinend nicht funktioniert. Aber hinter der Aussage, dass wir eine Kultur des Verzichts entwickeln müssen, stehe ich ganz und gar!

Kommentar vom 2020-12-06, 10:41

@Kommentator(in) von 01:29: Für Kohle und Gas braucht man vor allem Stahl; in deren Generatoren steckt (auf die in der Lebensdauer erzeugten MWh umgerechnet) auch viel weniger Kupfer, wegen der Effizienz durch Größe und hohen Kapazitätsfaktor. In den Brennstäben der üblichen Atomreaktoren verwendet man Samarium-149, was wir alle aus House of Cards gelernt haben. J.L.

Neuer Kommentar

0 Zeichen von maximal 1000

Ich bin die*der alleinige Autor*in dieses Kommentars und räume dem Betreiber dieser Website das unentgeltliche, nichtausschließliche, räumlich und zeitlich unbegrenzte Recht ein, diesen Kommentar auf dieser Webseite samt Angabe von Datum und Uhrzeit zu veröffentlichen. Dieser Kommentar entspricht geltendem Recht, insbesondere in Bezug auf Urheberrecht, Datenschutzrecht, Markenrecht und Persönlichkeitsrecht. Wenn der Kommentar mit einer Urheberbezeichnung (zum Beispiel meinem Namen) versehen werden soll, habe ich auch diese in das Kommentar-Textfeld eingegeben. Ich bin damit einverstanden, dass der Betreiber der Webseite Kommentare zur Veröffentlichung auswählt und sinngemäß oder zur Wahrung von Rechten Dritter kürzt.