Home | Lehre | Videos | Texte | Vorträge | Software | Person | Impressum, Datenschutzerklärung | Blog RSS

Die Blog-Postings sind Kommentare im Sinne von § 6 Abs. 1 MStV. Der Verfasser ist Jörn Loviscach, falls jeweils nicht anders angegeben.

vorheriger | Gesamtliste | jüngste | nächster

Die graue Null

2021-05-19 21:16

Notizen beim Lesen von "Net Zero by 2050: A Roadmap for the Global Energy Sector" der International Energy Agency:

Falls jemand ihr*sein Anlage-Portfolio noch nicht upgedatet hat: "The energy transition requires substantial quantities of critical minerals, and their supply emerges as a significant growth area. The total market size of critical minerals like copper, cobalt, manganese and various rare earth metals grows almost sevenfold between 2020 and 2030 in the net zero pathway." (S. 23)

"The WEM is a large‐scale simulation model designed to replicate how competitive energy markets function and to examine the implications of policies on a detailed sector‐by‐sector and region‐by‐region basis. The ETP model is a large‐scale partial‐optimisation model with detailed technology descriptions of more than 800 individual technologies across the energy conversion, industry, transport and buildings sectors." (S. 49) Wäre schön – auch zwecks Nachprüfbarkeit –, wenn diese Modelle öffentlich verfügbar wären.

"Many of these types of behavioural changes would represent a break in familiar or habitual ways of life and as such would require a degree of public acceptance and even enthusiasm." (S. 67) In der Tat! Oder um das Bundesverfassungsgericht zu zitieren: "Künftig können selbst gravierende Freiheitseinbußen zum Schutz des Klimas verhältnismäßig und verfassungsrechtlich gerechtfertigt sein[.]"

"[A] shift to rail travel supported by high‐speed railways" (S. 68) könnte folgenden Rebound-Effekt induzieren: noch mehr Fernstreckenpendeln, damit noch mehr long-distance relationships, damit noch mehr Bedarf an Wohnraum – der dann mehrere Tage pro Woche ungenutzt bleibt.

Löblich: eine Sensitivitätsanalyse (S. 83ff).

"The slump in the consumption of fossil fuels required to get to net‐zero emissions would result in the loss of a large amount of tax revenue in many countries[.]" (S. 183) Das ist doch dank MMT kein Problem mehr!

Insgesamt scheint mir problematisch, dass man nur Jahresbeträge sieht. Auf Viertelstunden gerechnet dürfte das Ganze noch deutlich kritischer werden.

Neuer Kommentar

0 Zeichen von maximal 1000

Ich bin die*der alleinige Autor*in dieses Kommentars und räume dem Betreiber dieser Website das unentgeltliche, nichtausschließliche, räumlich und zeitlich unbegrenzte Recht ein, diesen Kommentar auf dieser Webseite samt Angabe von Datum und Uhrzeit zu veröffentlichen. Dieser Kommentar entspricht geltendem Recht, insbesondere in Bezug auf Urheberrecht, Datenschutzrecht, Markenrecht und Persönlichkeitsrecht. Wenn der Kommentar mit einer Urheberbezeichnung (zum Beispiel meinem Namen) versehen werden soll, habe ich auch diese in das Kommentar-Textfeld eingegeben. Ich bin damit einverstanden, dass der Betreiber der Webseite Kommentare zur Veröffentlichung auswählt und sinngemäß oder zur Wahrung von Rechten Dritter kürzt.