Home | Lehre | Videos | Texte | Vorträge | Software | Person | Impressum, Datenschutzerklärung | Blog RSS

Die Blog-Postings sind Kommentare im Sinne von § 6 Abs. 1 MStV. Der Verfasser ist Jörn Loviscach, falls jeweils nicht anders angegeben.

vorheriger | Gesamtliste | jüngste | nächster

Wie es so an einer Exzellenz-Uni (nicht) läuft

2021-06-02 11:44

Im zweiten Band der Perspektiven der Hochschuldidaktik erfährt man in mehreren Kapiteln, wie die Lage an der LMU ist – Balsam für unsere unexzellente Lehrenden-Seele!

"Den Studierenden werden die drei Charaktere Samurai-Kämpfer, Prinzessin und Tiger vorgestellt, die stimmlich und körpersprachlich dargestellt werden sollen." (S. 33) Ich käme mir dabei als Student*in verhohnepiepelt vor; das mag aber an meinem Fach liegen. Spannend ist diese Aufgabe obendrein aus Gender-Sicht.

"Dieses großzügige Angebot wirkt für Studierende mitunter häufig eher [interessantes Dreifach-Hedging! J.L.] wie eine Bedrohung[.]" (S. 68)

Das Eindrucksvollste aus dem gesamten Band ist für mich dies: "'Sofortismus', also die Forderungen nach schnellen, einfachen Lösungen" "'Attentismus': Das Abwarten, bis sich die Lösungen von selbst ergeben – könnte man doch fahrlässig zu früh Zeit und zu große Mühe investieren, die womöglich gar nicht belohnt werden." "'Alle machen, keiner tut was.'" (alle drei Zitate S. 68) Läuft projektorientierter Unterricht etwa überall so und nicht nur bei mir? 🤔

"[D]ie teils erheblichen Defizite in den Bereichen Rechtschreibung und Interpunktion, die wiederum ihren ärgerlichen Anteil an der abschließenden Benotung haben." (S. 70) Der erste Halbsatz verwundert einen wegen LMU und sowieso München; aber der zweite Halbsatz beruhigt dann wieder: In Bayern darf man das also in die Bewertung einbeziehen?!

"[W]enn man ohne Abschlusslektorat zur Abgabe schreitet (ein nicht selten vorkommendes Phänomen)" (S. 99) ist besonders effektiv in Zusammenwirkung mit folgender Passage aus demselben Kapitel: "durch das explizit machen der Kriterien" (S. 102).

Ein Spiel für angehende Ägyptolog*innen: "Was ist auf diesem Bild zu sehen? Karnak, Tempel des Amun, Hyposti; Saqqara, Taltempel des Sahure; [...]" (S. 123) Ich muss folglich zurücknehmen, was ich jüngst über Ägyptologie gesagt habe!

"[A]bhängig auch von den individuellen Englischkenntnissen" (S. 143) Wir reden von BWL an der LMU, just sayin'.

Full disclosure: Ich stehe als Mitherausgeber*in der Reihe drin. Allerdings hätte ich das kommentarlose Zitieren von Bloom und erst recht von Hattie nie durchgehen lassen, wenn ich davon gewusst hätte.

Kommentar vom 2021-06-02, 22:00

Ich möchte gern den Studiengang "Internationaler Lobbyismus" studieren. Im Mathekurs reichen mir die DGLs erster Ordnung mit den Exponentialfunktionen.

Neuer Kommentar

0 Zeichen von maximal 1000

Ich bin die*der alleinige Autor*in dieses Kommentars und räume dem Betreiber dieser Website das unentgeltliche, nichtausschließliche, räumlich und zeitlich unbegrenzte Recht ein, diesen Kommentar auf dieser Webseite samt Angabe von Datum und Uhrzeit zu veröffentlichen. Dieser Kommentar entspricht geltendem Recht, insbesondere in Bezug auf Urheberrecht, Datenschutzrecht, Markenrecht und Persönlichkeitsrecht. Wenn der Kommentar mit einer Urheberbezeichnung (zum Beispiel meinem Namen) versehen werden soll, habe ich auch diese in das Kommentar-Textfeld eingegeben. Ich bin damit einverstanden, dass der Betreiber der Webseite Kommentare zur Veröffentlichung auswählt und sinngemäß oder zur Wahrung von Rechten Dritter kürzt.