Home | Lehre | Videos | Texte | Vorträge | Software | Person | Impressum, Datenschutzerklärung | Blog RSS

Die Blog-Postings sind Kommentare im Sinne von § 6 Abs. 1 MStV. Der Verfasser ist Jörn Loviscach, falls jeweils nicht anders angegeben.

vorheriger | Gesamtliste | jüngste | nächster

Negativzinsen und Entrepreneurship

2021-06-26 13:09

Kann mir mal jemand das mit den Negativzinsen für Bank-Privatkund*innen erklären? Das kann man ja nicht mit der Mindestreserve von 1 % begründen, sonst würde der Strafzins nur 0,5 % von 1 % betragen dürfen, also 0,005 %. Ich habe zwischenzeitlich gelernt, dass es nicht nicht nur Euros gibt, sondern auch Zentralbank-Euros und dass letztere einen Sonderstatus haben. Trotzdem verstehe ich das Ganze noch nicht.

Warum geht (geleitet durch die vielgepriesene unsichtbare Hand) nicht irgendeine Bank oder Nicht-Bank (PayPal?) oder ein FinTech-Startup hin und sagt "Seid umschlungen 💰💰💰 Millionen! Schickt uns euer Geld!", baut damit einen riesigen Kund*innenstamm auf (der darf sogar viel kosten, siehe Uber und andere Geldverbrenner) und/oder zeigt auf den Kontoauszügen Werbung an? Notfalls könnte man sogar den Schwimmbad-Tresor von Uncle $crooge wirklich mal bauen – irgendwo auf dem strukturschwachen Acker, so dass man obendrein massive Subventionen vom örtlichen Gemeinderat und von der EU abgreifen kann.

Fällt dieses Phänomen unter den Spruch, den (der fraglos cancelwürdige) Henry Ford wohl so ungefähr gesagt haben soll? "It is perhaps well enough that the people of the nation do not understand our banking and monetary system, for if they did, I believe there would be a revolution before tomorrow morning."

Kommentar vom 2021-06-26, 16:16

Zu dem Spruch von Herrn Ford kann ich sagen: Nein. Einfach, weil die Leute ihren Status quo erhalten wollen.

Neuer Kommentar

0 Zeichen von maximal 1000

Ich bin die*der alleinige Autor*in dieses Kommentars und räume dem Betreiber dieser Website das unentgeltliche, nichtausschließliche, räumlich und zeitlich unbegrenzte Recht ein, diesen Kommentar auf dieser Webseite samt Angabe von Datum und Uhrzeit zu veröffentlichen. Dieser Kommentar entspricht geltendem Recht, insbesondere in Bezug auf Urheberrecht, Datenschutzrecht, Markenrecht und Persönlichkeitsrecht. Wenn der Kommentar mit einer Urheberbezeichnung (zum Beispiel meinem Namen) versehen werden soll, habe ich auch diese in das Kommentar-Textfeld eingegeben. Ich bin damit einverstanden, dass der Betreiber der Webseite Kommentare zur Veröffentlichung auswählt und sinngemäß oder zur Wahrung von Rechten Dritter kürzt.