Home | Lehre | Videos | Texte | Vorträge | Software | Person | Impressum, Datenschutzerklärung | Blog RSS

Die Blog-Postings sind Kommentare im Sinne von § 6 Abs. 1 MStV. Der Verfasser ist Jörn Loviscach, falls jeweils nicht anders angegeben.

vorheriger | Gesamtliste | jüngste | nächster

Stell dir vor, du machst E-Learning und keine*r macht mit

2021-09-18 21:33

Videovorlesungen live mit persönlichen Kommentaren versehen lassen – das Ergebnis dieses Experiments hätte ich mit verbundenen Augen vorhersagen können: "Die Auswertung der Videos ergab, dass die Studierenden sehr wenige Tags und Kommentare pro Vorlesung getätigt haben." "Da keine bis sehr wenige Fragen mittels Tags und Kommentierung gestellt wurden […]" (beides S. 5)

Abb. 1 ist hochgradig unrealistisch: Welche*r real existierende*r Student*in würde in einem Kommentar sogar auf das Mathematik-typografisch korrekte ℝ usw. achten – selbst, wenn das die (handverlesene?) Veranstaltung "Nichtlineare Optimierung" mit englischsprachigen Folien ist?!

Auch am Ende die Vorschläge zur nächsten Runde scheinen mir schwer am Kern des Problems vorbeizugehen.

Nebenbei: Noch immer gibt es Leute, die nicht wissen, dass Angaben wie 12:34 in YouTube-Kommentaren zu anklickbaren Links werden – viel einfacher, übersichtlicher und billiger als mit irgendeiner Spezialsoftware!

Kommentar vom 2021-09-19, 17:59

"Großen Anklang fand dagegen durchweg die Bereitstellung der Vorlesung in Videoform zur asynchronen und individuellen Nachbereitung", die natürlich nebenbei auch das Bulimielernen (höre ich da "doppelte Geschwindigkeit"?) befeuert, das die Lehrpersonen mit dem Konzept eigentlich auch einschränken wollten. (M.M.)

Kommentar vom 2021-09-20, 11:49

Es geht ja um eine Mathematikvorlesung, wo man - so kenne ich es zumindest - in der Regel wöchentlich Aufgaben als Prüfungsvorleistung bearbeiten und abgeben oder präsentieren muss. Damit ist also das Bulimielernen schon (wenigstens etwas) eingeschränkt. (A.M.)

Neuer Kommentar

0 Zeichen von maximal 1000

Ich bin die*der alleinige Autor*in dieses Kommentars und räume dem Betreiber dieser Website das unentgeltliche, nichtausschließliche, räumlich und zeitlich unbegrenzte Recht ein, diesen Kommentar auf dieser Webseite samt Angabe von Datum und Uhrzeit zu veröffentlichen. Dieser Kommentar entspricht geltendem Recht, insbesondere in Bezug auf Urheberrecht, Datenschutzrecht, Markenrecht und Persönlichkeitsrecht. Wenn der Kommentar mit einer Urheberbezeichnung (zum Beispiel meinem Namen) versehen werden soll, habe ich auch diese in das Kommentar-Textfeld eingegeben. Ich bin damit einverstanden, dass der Betreiber der Webseite Kommentare zur Veröffentlichung auswählt und sinngemäß oder zur Wahrung von Rechten Dritter kürzt.