Home | Lehre | Videos | Texte | Vorträge | Software | Person | Impressum, Datenschutzerklärung | Blog RSS

Die Blog-Postings sind Kommentare im Sinne von § 6 Abs. 1 MStV. Der Verfasser ist Jörn Loviscach, falls jeweils nicht anders angegeben.

vorheriger | Gesamtliste | jüngste | nächster

Fehlwurf

2022-02-11 20:48

Der Moment, wenn du beim Reinstellen der Biotonne merkst, dass die zwar trotz Corona geleert worden ist, allerdings jemand zwischenzeitlich ihren*seinen Mund-Nasen-Schutz hingeworfen hat, den du jetzt irgendwie wieder vom Boden der Tonne kratzen darfst.

Zukünftige Generationen (falls es noch welche geben sollte) werden uns dafür verfluchen, dass sie Obst und Gemüse von mit Plastik verseuchten Ackerböden essen müssen, weil wir Biotonnen eingeführt haben, ohne die Menschen in deren Handhabung zu schulen. Mit "schulen" meine ich dabei die progressive, lernendenzentrierte Lehr-Methodik, die Obelix bei den Römern anzuwenden pflegt.

Die Leute raffen ja nicht mal, dass Altmöbel nicht auf den Acker gehören, sondern korrektermaßen neben dem nächstliegenden Altglas-Container zu platzieren sind.

Nebenbei bemerkt: Mir wurde jüngst erklärt, dass die Plastikmüll-Hügel, die so malerisch die Straßen Siziliens säumen, nur ein Protest gegen das Nichtfunktionieren der öffentlichen Müllabfuhr sind.

Kommentar vom 2022-02-14, 00:39

Eines der größten Probleme unserer Zeit ist die Entfremdung von der Natur und der Verantwortlichkeit. Alle finden die Natur total prima, aber dafür entsprechend leisten wollen die wenigsten. Billig essen, aber kein Kunstdünger und es darf nicht nach Mist riechen; wenig bis gar kein Fleisch essen, aber fleischfressende Haustiere und Wildtiere übertrieben verniedlichen; Nutztieren bessere Lebensbedingungen ermöglichen als den Arbeitern in der Rush-Hour; die Welt ökologisch retten wollen, ohne konkret vor- und durchzurechnen. Biotonne und Klärschlamm nehmen die Bauern nur, weil's bestens bezahlt wird und Geldnot herrscht. In den Masken sind außer Plastik Materialien, wodurch sie langsamer verrotten; und der feine Draht darin sorgt für innere Verletzungen bei Wiederkäuern, sofern sie bis dahin noch nicht krank durch die Exkremente von "Gretas putzigem Fiffi" auf der Wiese geworden sind.

Neuer Kommentar

0 Zeichen von maximal 1000

Ich bin die*der alleinige Autor*in dieses Kommentars und räume dem Betreiber dieser Website das unentgeltliche, nichtausschließliche, räumlich und zeitlich unbegrenzte Recht ein, diesen Kommentar auf dieser Webseite samt Angabe von Datum und Uhrzeit zu veröffentlichen. Dieser Kommentar entspricht geltendem Recht, insbesondere in Bezug auf Urheberrecht, Datenschutzrecht, Markenrecht und Persönlichkeitsrecht. Wenn der Kommentar mit einer Urheberbezeichnung (zum Beispiel meinem Namen) versehen werden soll, habe ich auch diese in das Kommentar-Textfeld eingegeben. Ich bin damit einverstanden, dass der Betreiber der Webseite Kommentare zur Veröffentlichung auswählt und sinngemäß oder zur Wahrung von Rechten Dritter kürzt.