Home | Lehre | Videos | Texte | Vorträge | Software | Person | Impressum, Datenschutzerklärung | Blog RSS

Die Blog-Postings sind Kommentare im Sinne von § 6 Abs. 1 MStV. Der Verfasser ist Jörn Loviscach, falls jeweils nicht anders angegeben.

vorheriger | Gesamtliste | jüngste | nächster

Privilegien und Elektroautos

2022-03-26 11:49

Die Leute mit dem schicksten Anwesen haben natürlich auch die meisten Elektroautos – zumindest im Bundesstaat Washington. Eine Bourdieusche Analyse. Inflated lives and a clean tech privilege in Washington State: policy amidst spatialized affluence.

Wo ich das so schreibe: Hat schon jemand die Whiteness (oder Yellowness?) der E-Mobility diskutiert und über die Dekolonialisierung der E-Mobility nachgedacht?

Kommentar vom 2022-03-26, 21:14

„Normale“ Autos konnte sich anfänglich auch nur die Oberschicht leisten. Bei Handys dasselbe.

Kommentar vom 2022-03-26, 22:21

@Kommentator*in von 21:14: Ja, genau. Eine ähnliche Analyse gilt also auch für andere Bereiche. (Übrigens ist die satte staatliche Subventionierung der E-Mobilität für ohnehin Privilegierte schon "spannend".) J. L.

Kommentar vom 2022-03-27, 09:36

Das war ja auch das (geniale) Kalkül von Elon Musk: Fährst du einen Tesla, zeigst du deinen Nachbarn nicht nur deinen Reichtum sondern sogar noch, dass du zu den „Guten“ (Umweltbewussten) gehörst. Das hat funktioniert. Die andern Hersteller sind nun auch auf diesen Zug aufgesprungen, nachdem sie jahrelang erfolglos den Leuten spartanisch ausgestattete Blechkisten zu verkaufen versuchten.

Kommentar vom 2022-03-27, 11:01

@Kommentator*in von 09:26: So spartanisch waren und sind die SUVs, die AMGs und die Hummer ja nicht. Aber die Verkaufsschiene über das virtue signaling dürfte schon helfen. Am besten ein elektrischer Stadtpanzer! J. L.

Kommentar vom 2022-04-09, 11:07

Da gibt's doch auch wieder ein neues tolles Beispiel. Smart, einst bekannt für kleine stadttaugliche Flitzer, die in jede Parklücke passen, baut nun den Smart #1.
Einen "kleinen" Elektro-SUV.
MS

Neuer Kommentar

0 Zeichen von maximal 1000

Ich bin die*der alleinige Autor*in dieses Kommentars und räume dem Betreiber dieser Website das unentgeltliche, nichtausschließliche, räumlich und zeitlich unbegrenzte Recht ein, diesen Kommentar auf dieser Webseite samt Angabe von Datum und Uhrzeit zu veröffentlichen. Dieser Kommentar entspricht geltendem Recht, insbesondere in Bezug auf Urheberrecht, Datenschutzrecht, Markenrecht und Persönlichkeitsrecht. Wenn der Kommentar mit einer Urheberbezeichnung (zum Beispiel meinem Namen) versehen werden soll, habe ich auch diese in das Kommentar-Textfeld eingegeben. Ich bin damit einverstanden, dass der Betreiber der Webseite Kommentare zur Veröffentlichung auswählt und sinngemäß oder zur Wahrung von Rechten Dritter kürzt.