Home | Lehre | Videos | Texte | Vorträge | Software | Person | Impressum, Datenschutzerklärung | Blog RSS

Die Blog-Postings sind Kommentare im Sinne von § 6 Abs. 1 MStV. Der Verfasser ist Jörn Loviscach, falls jeweils nicht anders angegeben.

vorheriger | Gesamtliste | jüngste | nächster

Das ultimative Argument gegen Atomstrom

2022-07-31 19:28

Guckt Euch an, wie der E-Roller quer auf dem Bürger*innensteig steht. Guckt Euch an, wie die verrostete Waschmaschine neben den Altglas-Containern liegt. Guckt Euch an, wie im knochentrockenen Wald frische Zigarettenstummel gedeihen.

Und dann fragt Euch, wo nächstes Jahr, übernächstes Jahr, in zehn Jahren, in hundert Jahren, in tausend Jahren, in zehntausend Jahren die Leute herkommen sollen, die gewissenhaft, vorausschauend handelnd und vielleicht sogar unbezahlt die Anlagen betreiben bzw. den Abfall bewachen.

So. Thema erledigt.

Kommentar vom 2022-07-31, 19:44

Definitiv DAS ultimative Argument gegen Atomstrom. Aber kein Argument gegen eine kurzzeitige Verlängerung der bestehenden Anlagen. Der Müll ist bereits da.
Mit moderneren Techniken ließe sich auch die Menge des Mülls deutlich reduzieren, aber mit dem Ausstieg wurde auch die Forschung eingestellt.

Kommentar vom 2022-07-31, 21:37

Im Bundestag rechts und links des Rednerpults jeweils einen Castor-Behälter.
Dann ist dort gut geheizt und er steht sicher am richtigen Ort.

Kommentar vom 2022-08-02, 02:54

Die Regierung in Deutschland wird anderen Ländern nicht ihren Willen aufzwingen können.

Kommentar vom 2022-08-05, 13:47

Auf jeden Fall DAS ultimative Argument gegen Kernenergie. Aber in Anbetracht der Tatsache, dass die EU nun auch Atomstrom als grün bewertet, sehe ich es als richtig und wichtig, ein Modul im Studiengang reg. Energien zu integrieren, was sich damit beschäftigt. Vielleicht sogar von Ihnen?

Neuer Kommentar

0 Zeichen von maximal 1000

Ich bin die*der alleinige Autor*in dieses Kommentars und räume dem Betreiber dieser Website das unentgeltliche, nichtausschließliche, räumlich und zeitlich unbegrenzte Recht ein, diesen Kommentar auf dieser Webseite samt Angabe von Datum und Uhrzeit zu veröffentlichen. Dieser Kommentar entspricht geltendem Recht, insbesondere in Bezug auf Urheberrecht, Datenschutzrecht, Markenrecht und Persönlichkeitsrecht. Wenn der Kommentar mit einer Urheberbezeichnung (zum Beispiel meinem Namen) versehen werden soll, habe ich auch diese in das Kommentar-Textfeld eingegeben. Ich bin damit einverstanden, dass der Betreiber der Webseite Kommentare zur Veröffentlichung auswählt und sinngemäß oder zur Wahrung von Rechten Dritter kürzt.