Home | Lehre | Videos | Texte | Vorträge | Software | Person | Impressum, Datenschutzerklärung | Blog RSS

vorheriger | Gesamtliste | jüngste | nächster

#Flugscham bei der ACM

2019-12-25 22:37

Niemand Geringerer als Moshe Vardi in den CACM: "[O]ver the past 20 years I have air traveled more than two million miles. I used to think of that as a professional status symbol. [...] My professional 'badge of honor' is turning into a badge of shame, I am afraid. [...] I propose that ACM (and other professional computing associations) establish a sweeping policy change that would apply immediately to all its conferences, requiring that authors of accepted papers that must fly to participate in a conference may opt out from in-person involvement and contribute instead by video."

Kommentar vom 2019-12-26, 10:13

Gerade die Academia ist hier in einer Zwickmühle. Als Vorbild und Vorreiterin, aber auch um nicht als Hypokrit dazustehen.

Die andere Seite der Medaille ist, dass ein effizienter Austausch (und auch Kennenlernen) in Person einfach besser funktioniert und die Wissenschaft ja auch gerade davon lebt.

Zur Not bringt man einfach das beliebte Argument: "Aber wir sind ja nicht so viele" ;-) c.s

Kommentar vom 2019-12-28, 22:14

genau, wie hätte man auch die klimaerhitzung aufgrund von treibhausgasen und CO2 ausstoss der flieger erahnen könne, in pregretaischen zeiten.

Kommentar vom 2020-02-03, 19:29

Die Er-Lösung von Flugscham zumindest für Urlaubsreisen könnte diese sein "The Argentinian artist broke six world records when his fully solar-powered hot air balloon successfully took flight over a salt lake in Argentina this week. The Berlin-based, Argentinian artist’s project was commissioned by K-Pop superstars BTS as part of their new global public art initiative."
https://news.artnet.com/art-world/tomas-saraceno-bts-aerocene-1763607
Vermutlich gibt es auch zum Thema physikalische Parameter zum Reisen mit dem solargepowerten Heißluftballon ein Video von Ihnen. :-)

Neuer Kommentar

0 Zeichen von maximal 1000

Ich bin der alleinige Autor dieses Kommentars und räume dem Betreiber dieser Website das unentgeltliche, nichtausschließliche, räumlich und zeitlich unbegrenzte Recht ein, diesen Kommentar auf dieser Webseite samt Angabe von Datum und Uhrzeit zu veröffentlichen. Dieser Kommentar entspricht geltendem Recht, insbesondere in Bezug auf Urheberrecht, Datenschutzrecht, Markenrecht und Persönlichkeitsrecht. Wenn der Kommentar mit einer Urheberbezeichnung (zum Beispiel meinem Namen) versehen werden soll, habe ich auch diese in das Kommentar-Textfeld eingegeben. Ich bin damit einverstanden, dass der Betreiber der Webseite Kommentare zur Veröffentlichung auswählt und sinngemäß oder zur Wahrung von Rechten Dritter kürzt.