Home | Lehre | Videos | Texte | Vorträge | Software | Person | Impressum, Datenschutzerklärung | Blog RSS

vorheriger | Gesamtliste | jüngste | nächster

Der Wissenschaftsrat zur Planung für die TU Nürnberg

2020-02-17 22:00

Ein paar Watschn:

"Die Erwartungen an die wissenschaftliche Leistungsfähigkeit und internationale Sichtbarkeit der TU Nürnberg erscheinen in der im Gründungskonzept angestrebten fachlichen Breite von sieben Aktivitätsfeldern zu ambitioniert und vor dem Hintergrund der quantitativen Ausbauziele kaum erreichbar." (S. 9)

"Da bei einem angestrebten Verhältnis von 40 % Bachelor- zu 60 % Masterstudierenden in erheblichem Ausmaß weitere Studierende von außen hinzugewonnen werden müssen, deren Bachelorabschlüsse in aller Regel nicht durch eine interdisziplinäre Ausbildung im Sinne der TU Nürnberg geprägt sein dürften, kommt den vorgesehenen Brückenkursen bzw. „Übergangsmöglichkeiten“ eine erhebliche Bedeutung zu. Diese sollten nicht studienverlängernd wirken." (S. 10)

"Eine Verengung auf das spezielle Lehrformat Inverted Classroom erscheint nicht angemessen." (S. 12)

Kommentar vom 2020-05-15, 20:53

Traurig. So schafft man, statt kollektive überprüfbare Lernprozesse zu fördern, weiterhin den, von Herkunftsfamilie und Kohle beeinflussten, gewünschten Bias, ob direkt kontraktete Hausaufgabenlösungen oder Nachhilfe. Eigentlich zählt doch nur das Rechnen vor und mit anderen als eigene Leistung. Wie gut geht inverted classroom eigentlich mit Zoom?

Kommentar vom 2020-05-16, 10:45

@Kommentator(in) von 20:53: Schlecht. Zumindest, wenn man nicht mündliche Noten wie an der Schule einführt. J.L.

Neuer Kommentar

0 Zeichen von maximal 1000

Ich bin der alleinige Autor dieses Kommentars und räume dem Betreiber dieser Website das unentgeltliche, nichtausschließliche, räumlich und zeitlich unbegrenzte Recht ein, diesen Kommentar auf dieser Webseite samt Angabe von Datum und Uhrzeit zu veröffentlichen. Dieser Kommentar entspricht geltendem Recht, insbesondere in Bezug auf Urheberrecht, Datenschutzrecht, Markenrecht und Persönlichkeitsrecht. Wenn der Kommentar mit einer Urheberbezeichnung (zum Beispiel meinem Namen) versehen werden soll, habe ich auch diese in das Kommentar-Textfeld eingegeben. Ich bin damit einverstanden, dass der Betreiber der Webseite Kommentare zur Veröffentlichung auswählt und sinngemäß oder zur Wahrung von Rechten Dritter kürzt.