Home | Lehre | Videos | Texte | Vorträge | Software | Person | Impressum, Datenschutzerklärung | Blog RSS

vorheriger | Gesamtliste | jüngste | nächster

Das Hochschul-Datenleak

2020-03-18 21:12

Nach diesem in der Zahl der Betroffenen und der Dauer massiven Leck der in Deutschland in den Hochschulverwaltungen üblichen HIS-Software haben wir, glaube ich, moralisch keine Probleme mehr, Dienste von Google, Microsoft & Co in der Hochschullehre zu verwenden – zumal in der aktuellen Situation.

Das Timing wirkt ja fast wie von Präsident Underwood höchstpersönlich eingefädelt! ;-)

Kommentar vom 2020-03-20, 17:28

Völlig meschugge diese Situation. Wie findet man raus, ob man geleakt wurde? Danke

Kommentar vom 2020-03-20, 19:31

@Kommentator(in) von 17:28: Die Hochschulen müssen meines Wissens alle potenziell Betroffenen informieren. Aber wohl erst, wenn sie wieder geöffnet haben. Wie gesagt: ein "grandioses" Timing. J.L.

Neuer Kommentar

0 Zeichen von maximal 1000

Ich bin der alleinige Autor dieses Kommentars und räume dem Betreiber dieser Website das unentgeltliche, nichtausschließliche, räumlich und zeitlich unbegrenzte Recht ein, diesen Kommentar auf dieser Webseite samt Angabe von Datum und Uhrzeit zu veröffentlichen. Dieser Kommentar entspricht geltendem Recht, insbesondere in Bezug auf Urheberrecht, Datenschutzrecht, Markenrecht und Persönlichkeitsrecht. Wenn der Kommentar mit einer Urheberbezeichnung (zum Beispiel meinem Namen) versehen werden soll, habe ich auch diese in das Kommentar-Textfeld eingegeben. Ich bin damit einverstanden, dass der Betreiber der Webseite Kommentare zur Veröffentlichung auswählt und sinngemäß oder zur Wahrung von Rechten Dritter kürzt.