Home | Lehre | Videos | Texte | Vorträge | Software | Person | Impressum, Datenschutzerklärung | Blog RSS

vorheriger | Gesamtliste | jüngste | nächster

Zoom-Vorlesungen in der Praxis

2020-05-18 16:19

Was man aus betroffenen Kreisen so hört:

[Nachtrag: Today one of my 4th grade students renamed himself "reconecting ..."]

Kommentar vom 2020-05-19, 16:02

[Kommentar wegen Unverschämtheiten nicht veröffentlicht. J.L.]

Kommentar vom 2020-05-19, 17:25

[Kommentar wegen Unverschämtheiten nicht veröffentlicht. J.L.]

Kommentar vom 2020-05-20, 11:51

Hier werden von verschiedenen Lehrenden gar keine Vorlesungen angeboten, man solle sich mit Texten und eventuell alten Vorlesungen begnügen. Wieso stört es Sie eigentlich so sehr, wenn Leute nur pro forma anwesend sind? ;-) Ihren inverted classroom nicht experimentell für Studis anderer Unis oder Rentner (ohne ECTS) zu öffnen, ist echt eine verpasste Chance. Ich hätte gerne mal die Gunst der Stunde genutzt, Mathe im inverted classroom auszuprobieren. :-/ Nachtrag: In einer Zoom-Vorlesung, zu der wir den Prof regelrecht bitten mussten, erweist sich dieser jedes Mal regelrecht als genervt, wenn von den 40 Teilnehmern qualitativ anspruchsvolle, grundlegende Fragen kommen.

Kommentar vom 2020-05-20, 11:57

Immer die gleiche Leier, es gibt interessierte Studies an Unis. Vermutlich sind Sie mit Ihren Ansprüchen und Interesse an guter Lehre an der FH mittlerweile einfach fehl am Platz. Woanders würden Sie vermutlich mehr Spaß, aber auch mehr Anstrengung haben: Studis, die nach der Vorlesung mit Ihnen diskutieren wollen, die Hochbegabten, die versuchen, mit Ihnen zu konkurrieren, Kolloquien etc., aber vielleicht kann man mit 50+ zwar Bundeskanzler werden, nicht aber an eine Uni wechseln. Wie hieß es doch bei den Bremer Stadtmusikanten?

Kommentar vom 2020-05-20, 15:49

@Kommentator(in) von 11:51: In meinen F2F-Veranstaltungen habe ich immer wieder mal Gäste. Jetzt, wo alle Studierenden wider mein Anraten, aber auf Drängen der anderen Lehrenden nur noch (halbwegs) mit Klarnamen in Zoom auftauchen (Aber was helfen die Klarnamen, wenn niemand was sagt?!), müsste ich vor dem Einladen von Gästen erstmal den Datenschutz klären. – Pro-forma-Anwesenheit ist nervig, weil sie eine verpasste große Chance ist. Dann kann man doch gleich die Konserve nehmen. – Nervige grundlegende Fragen: "Und wozu brauchen wir das?!" und "Was für einen Sinn hat es, sich mit der Lösung von Differentialgleichungen zu befassen, wenn nicht einmal die Widerspruchsfreiheit der Arithmetik gesichert ist?" J.L.

Kommentar vom 2020-05-20, 20:49

@Kommentator(in) von 11:57: Oh, auch an der FH gibt es interessierte Studis. Umgekehrt höre ich von so manchen TUs, dass es dort nicht anders ist als bei mir. Die spürbar Interessierten scheinen überall eine Minderheit zu sein (TUM und ETHZ vielleicht mal ausgenommen, allerdings nicht Stanford). – Das Alter ist weniger das Problem als der Umstand, statt mindestens einer Handvoll millionenschwerer Drittmittelprojekte nicht mal ein einziges solches eingeworben zu haben. Der falsche Habitus (emporgekommener Bastler) hilft ebenfalls nicht so unbedingt. J.L.

Neuer Kommentar

0 Zeichen von maximal 1000

Ich bin der alleinige Autor dieses Kommentars und räume dem Betreiber dieser Website das unentgeltliche, nichtausschließliche, räumlich und zeitlich unbegrenzte Recht ein, diesen Kommentar auf dieser Webseite samt Angabe von Datum und Uhrzeit zu veröffentlichen. Dieser Kommentar entspricht geltendem Recht, insbesondere in Bezug auf Urheberrecht, Datenschutzrecht, Markenrecht und Persönlichkeitsrecht. Wenn der Kommentar mit einer Urheberbezeichnung (zum Beispiel meinem Namen) versehen werden soll, habe ich auch diese in das Kommentar-Textfeld eingegeben. Ich bin damit einverstanden, dass der Betreiber der Webseite Kommentare zur Veröffentlichung auswählt und sinngemäß oder zur Wahrung von Rechten Dritter kürzt.