Home | Lehre | Videos | Texte | Vorträge | Software | Person | Impressum, Datenschutzerklärung | Blog RSS

vorheriger | Gesamtliste | jüngste | nächster

Digitale Währungen

2020-11-17 13:00

Der Stand der offiziellen digitalen Währungen frisch zusammengefasst: Sovereign Digital Currencies: The Future of Money and Payments?

Das erinnert mich mal wieder daran, dass es an einer Lösung mangelt, die wie Bargeld oder Lucky Strikes anonym, ohne Strom und ohne Netz funktioniert. Man müsste doch irgendwie seine eigenen Krypto-Geldstücke auf Basis von ESP32 und Solarzellen basteln können. Das kann natürlich wie jedes Geld, das keinen direkt greifbaren Nutzwert in einer dem Nominalwert vergleichbaren Höhe besitzt (was nicht nur auf klassisches Fiat-Feld, sondern auch auf Kauri-Muscheln, Gold und Zertifikate über staatseigene Ölvorkommen zutrifft), nur dann funktionieren, wenn hinreichend viele Menschen daran glauben: eine kollektive Fiktion.

Kommentar vom 2020-11-22, 12:51

"Man müsste doch irgendwie seine eigenen Krypto-Geldstücke auf Basis von ESP32 und Solarzellen basteln können."
Das Kernproblem dabei besteht darin, dass ein geheimer Schlüssel auf dem Geldstück gespeichert werden muss, sodass man es verifizieren kann; jedoch muss gleichzeitig unmöglich sein den Schlüssel zu extrahieren und somit das Geldstück zu kopieren. Hardware-Wallets versuchen das gleiche Problem zu lösen. Immer wieder hat sich gezeigt, dass das sehr schwer ist (https://www.youtube.com/watch?v=Y1OBIGslgGM).

Kommentar vom 2020-11-22, 18:48

@Kommentator(in) von 12:51: Der Schlüssel müsste an den jeweiligen Chip gebunden sein, zum Beispiel, weil er (normalerweise störende) Unterschiede von Exemplar zu Exemplar ausnutzt, zum Beispiel beim WLAN oder beim ADC. (Die Seriennummer, also hier die MAC, auszunutzen, wäre einfacher; aber dann muss man dem Hersteller 乐鑫 vertrauen.) J.L.

Kommentar vom 2020-11-23, 00:03

Hat jedes WLAN-Gerät eine eindeutige, nicht-reproduzierbare Charakteristik, die sich mit einem anderen Gerät auslesen lässt? Das wäre genial.

Kommentar vom 2020-11-23, 14:35

@Kommentator(in) von 00:03: Siehe meinen Kommentar vom 2020-11-22, 18:48! Irgendwo muss das Digitale mit dem Analogen (elektromagnetische Wellen) verbunden sein; dort wird es Unterschiede von Exemplar zu Exemplar geben. Aber die "Nichtreproduzierbarkeit" ist eine Frage vom Aufwand der Kopie und vom Aufwand des Prüfens, siehe das beliebte mit Gold überzogene Wolfram. Und nicht vergessen: Das Ganze klappt nur, wenn auch viele dran glauben. J.L.

Neuer Kommentar

0 Zeichen von maximal 1000

Ich bin der alleinige Autor dieses Kommentars und räume dem Betreiber dieser Website das unentgeltliche, nichtausschließliche, räumlich und zeitlich unbegrenzte Recht ein, diesen Kommentar auf dieser Webseite samt Angabe von Datum und Uhrzeit zu veröffentlichen. Dieser Kommentar entspricht geltendem Recht, insbesondere in Bezug auf Urheberrecht, Datenschutzrecht, Markenrecht und Persönlichkeitsrecht. Wenn der Kommentar mit einer Urheberbezeichnung (zum Beispiel meinem Namen) versehen werden soll, habe ich auch diese in das Kommentar-Textfeld eingegeben. Ich bin damit einverstanden, dass der Betreiber der Webseite Kommentare zur Veröffentlichung auswählt und sinngemäß oder zur Wahrung von Rechten Dritter kürzt.