Home | Lehre | Videos | Texte | Vorträge | Software | Person | Impressum, Datenschutzerklärung | Blog RSS

Die Blog-Postings sind Kommentare im Sinne von § 6 Abs. 1 MStV. Der Verfasser ist Jörn Loviscach, falls jeweils nicht anders angegeben.

vorheriger | Gesamtliste | jüngste | nächster

Wissenschaft für Naive

2021-07-12 13:22

Die Wissenschaftsredaktion Quarks propagiert ein ziemlich naives Bild von "Wissenschaft". Man hat dort wohl noch nichts von Kuhn oder gar von Foucault gehört, will sagen, man ignoriert Ergebnisse der Wissenschaft. Und das in selbstgerechtem Tonfall und bezahlt von meinen Rundfunkbeiträgen.

Siehe auch meine früheren Postings Fakten? Fakten? Fakten? und Vom E-Learning zur Digitalisierung – Mythen, Realitäten, Perspektiven.

Kommentar vom 2021-07-13, 10:41

Haben Sie ein konkretes Beispiel parat?
LG

Kommentar vom 2021-07-13, 11:37

@Kommentator*in von 10:41: Ein Beispiel für 1. das propagierte naive Bild, 2. für Kuhn, 3. für Foucault oder aber 4. für den selbstgerechten Tonfall? OK, dann etwas zu allen vier in derselben Reihenfolge: 1. Zu "Der Stimmgewaltigste setzt sich durch: Wissenschaft: nein" siehe zum Beispiel Hattie; dagegen kann man sich mit bester Evidenz die Finger wund schreiben; 2. bei Kuhn zum Beispiel die wegdiskutierten und weggerechneten Anomalien in der Evidenz, etwa die Rettung der Äther-Theorie durch Lorentz und Poincaré (merke nebenbei: Keine Evidenz ohne Theorie!); 3. als Beispiel einer (vielleicht gar nicht nur modernen) Anwendung von Foucault, dass die Mächtigen schon allein massiv beeinflussen, _was_ überhaupt geforscht wird (Stellen, Drittmittel!); 4. zum Beispiel die Selbstbeschreibung auf Twitter: "Die Wissenschaftsredaktion des WDR. Einordnung auf der Grundlage wissenschaftlicher Evidenz." Gebührenzahler*in, du darfst nun den Ring küssen! J. L.

Kommentar vom 2021-07-13, 14:47

Made my day! Sehr interessant, wie Sie das sehen. Da kann ich nur zustimmen. Würde mich freuen, des Öfteren mehr gekonnte Kritik in diese Richtung lesen zu dürfen.

Neuer Kommentar

0 Zeichen von maximal 1000

Ich bin die*der alleinige Autor*in dieses Kommentars und räume dem Betreiber dieser Website das unentgeltliche, nichtausschließliche, räumlich und zeitlich unbegrenzte Recht ein, diesen Kommentar auf dieser Webseite samt Angabe von Datum und Uhrzeit zu veröffentlichen. Dieser Kommentar entspricht geltendem Recht, insbesondere in Bezug auf Urheberrecht, Datenschutzrecht, Markenrecht und Persönlichkeitsrecht. Wenn der Kommentar mit einer Urheberbezeichnung (zum Beispiel meinem Namen) versehen werden soll, habe ich auch diese in das Kommentar-Textfeld eingegeben. Ich bin damit einverstanden, dass der Betreiber der Webseite Kommentare zur Veröffentlichung auswählt und sinngemäß oder zur Wahrung von Rechten Dritter kürzt.