Home | Lehre | Videos | Texte | Vorträge | Software | Person | Impressum, Datenschutzerklärung | Blog RSS

Die Blog-Postings sind Kommentare im Sinne von § 6 Abs. 1 MStV. Der Verfasser ist Jörn Loviscach, falls jeweils nicht anders angegeben.

vorheriger | Gesamtliste | jüngste | nächster

Warum wir träumen

2021-08-09 12:38

Die Hypothese, dass Träume gegen Overfitting wirken (1, 2), ist vielleicht gewagt, aber die sehr ausführliche Zusammenstellung des Forschungsstands ist auf jeden Fall hilfreich.

Dass man im Traum keine (geträumten) Texte entziffern kann*, ist vielleicht wie das Dropout-Verfahren beim Training der neuronalen Netze. Oder ist es einfach nur, dass das System, das Träume generiert, ohne Hilfe der wahren Welt nicht genügend Details produzieren kann? Und so weiter, weshalb die ganze Idee zwischen den Fingern zerrinnt. Auch der Inhalt des im Prinzip lobenswerten Abschnitts "Predictions" hilft da nicht wirklich. (Sehr erhellend darin ist aber, dass man Traumforschung aus militärischen Gründen betreiben solle. Ich sehe die Milliarden Drittmittel schon anrollen.)

* Übrigens eine sehr sichere Art, um festzustellen, ob man träumt: Ein Buch aufschlagen, eine Seite vor- und wieder zurückblättern, gucken, ob da noch dasselbe steht – von den wenigen Buchstaben, die man überhaupt erkennt. Erst dann, wenn dieser Test eindeutig ausgefallen ist, aus dem Fenster steigen, um zu fliegen.

Neuer Kommentar

0 Zeichen von maximal 1000

Ich bin die*der alleinige Autor*in dieses Kommentars und räume dem Betreiber dieser Website das unentgeltliche, nichtausschließliche, räumlich und zeitlich unbegrenzte Recht ein, diesen Kommentar auf dieser Webseite samt Angabe von Datum und Uhrzeit zu veröffentlichen. Dieser Kommentar entspricht geltendem Recht, insbesondere in Bezug auf Urheberrecht, Datenschutzrecht, Markenrecht und Persönlichkeitsrecht. Wenn der Kommentar mit einer Urheberbezeichnung (zum Beispiel meinem Namen) versehen werden soll, habe ich auch diese in das Kommentar-Textfeld eingegeben. Ich bin damit einverstanden, dass der Betreiber der Webseite Kommentare zur Veröffentlichung auswählt und sinngemäß oder zur Wahrung von Rechten Dritter kürzt.