Home | Lehre | Videos | Texte | Vorträge | Software | Person | Impressum, Datenschutzerklärung | Blog RSS

Die Blog-Postings sind Kommentare im Sinne von § 6 Abs. 1 MStV. Der Verfasser ist Jörn Loviscach, falls jeweils nicht anders angegeben.

vorheriger | Gesamtliste | jüngste | nächster

Die angeblichen Strafzinsen

2022-01-02 11:59

Ende Juni hatte ich mich gewundert, warum die Strafzinsen für Endkund*innen 0,5 % statt korrekt gerechnet 0,005 % betragen. Weit gefehlt. Sie müssten 0,0 % betragen, denn die Banken haben bei der EZB einen Freibetrag vom Sechsfachen der Mindesteinlage von 1 %, schrieb Hartmut Walz Ende Oktober, wie ich erst jetzt entdeckt habe.

Wenn man weiß, wonach man googlen muss, hat man's auch sofort: two-tier system for remunerating excess reserve holdings. Wieder die Sache mit den unknown unknows: Wer nicht weiß, wonach sie*er googlen muss, der*dem helfen auch die dickste Glasfaserleitung und das dickste Smartphone in der Tasche nix.

Auf jeden Fall ein bisschen Würze für das nächste Gespräch mit der*dem ahnungslosen Bankberater*in. Und vielleicht können die Qualitätsjournalist*innen das Thema mal aufgreifen? (Apropos: Den Verweis auf Herrn Walz habe ich aus der hiesigen Lokalgazette, of all places.)

Bleibt die Frage, warum die Banken trotzdem mehr als diese besagten 6 % bei der EZB parken. Teure Bilanzkosmetik?

Neuer Kommentar

0 Zeichen von maximal 1000

Ich bin die*der alleinige Autor*in dieses Kommentars und räume dem Betreiber dieser Website das unentgeltliche, nichtausschließliche, räumlich und zeitlich unbegrenzte Recht ein, diesen Kommentar auf dieser Webseite samt Angabe von Datum und Uhrzeit zu veröffentlichen. Dieser Kommentar entspricht geltendem Recht, insbesondere in Bezug auf Urheberrecht, Datenschutzrecht, Markenrecht und Persönlichkeitsrecht. Wenn der Kommentar mit einer Urheberbezeichnung (zum Beispiel meinem Namen) versehen werden soll, habe ich auch diese in das Kommentar-Textfeld eingegeben. Ich bin damit einverstanden, dass der Betreiber der Webseite Kommentare zur Veröffentlichung auswählt und sinngemäß oder zur Wahrung von Rechten Dritter kürzt.