Home | Lehre | Videos | Texte | Vorträge | Software | Person | Impressum, Datenschutzerklärung | Blog RSS

Die Blog-Postings sind Kommentare im Sinne von § 6 Abs. 1 MStV. Der Verfasser ist Jörn Loviscach, falls jeweils nicht anders angegeben.

vorheriger | Gesamtliste | jüngste | nächster

Mathe-Klausuren von der KI für die KI

2022-01-15 21:24

So ganz vollautomatisch läuft das noch nicht, aber man ahnt, dass die Reise am Ziel ankommen könnte: A Neural Network Solves and Generates Mathematics Problems by Program Synthesis: Calculus, Differential Equations, Linear Algebra, and More.

Wenn es dann so weit sein wird, können wir dann endlich Mathe vom Pflichtfach zum Wahl(pflicht)fach machen? Oder soll das selbst dann noch als Aussiebeveranstaltung für die Lernenden und als Beschäftigungsprogramm für die Lehrenden weiterlaufen?

Kommentar vom 2022-01-16, 19:59

Das stupide Anwenden von Regeln galt in der Mathematik doch immer schon als Verständnis – und Verständnis ist einfach wichtig.

Wenn man einen Parser und einen Generator hat, dann kann man doch auch ein System bauen, das nach fehlerhaften Interpretationen sucht. So wie man das mit den Bildern gemacht hat, die völlig falsch klassifiziert werden. Dann kann man z.B. bei Hausaufgaben oder bei zu Hause stattfindenden Prüfungen sehen, dass sie ein Netz "gelöst" hat.

In der c't war vor langer Zeit (Diskettenzeitalter) eine Kurzgeschichte, in der sich ein getrennt lebendes Paar entfremdet hat und dann haben beide angefangen, die Liebesbriefe vom Computer generieren zu lassen. Das geht sicher auch anderswo: die Instagrambilder automatisch generieren und automatisch liken. Irgendwann dann, einige Zeit nach den Matheaufgaben, ist der Mensch dann aus der Schleife draußen.

M.K.

Neuer Kommentar

0 Zeichen von maximal 1000

Ich bin die*der alleinige Autor*in dieses Kommentars und räume dem Betreiber dieser Website das unentgeltliche, nichtausschließliche, räumlich und zeitlich unbegrenzte Recht ein, diesen Kommentar auf dieser Webseite samt Angabe von Datum und Uhrzeit zu veröffentlichen. Dieser Kommentar entspricht geltendem Recht, insbesondere in Bezug auf Urheberrecht, Datenschutzrecht, Markenrecht und Persönlichkeitsrecht. Wenn der Kommentar mit einer Urheberbezeichnung (zum Beispiel meinem Namen) versehen werden soll, habe ich auch diese in das Kommentar-Textfeld eingegeben. Ich bin damit einverstanden, dass der Betreiber der Webseite Kommentare zur Veröffentlichung auswählt und sinngemäß oder zur Wahrung von Rechten Dritter kürzt.