Home | Lehre | Videos | Texte | Vorträge | Software | Person | Impressum, Datenschutzerklärung | Blog RSS

Die Blog-Postings sind Kommentare im Sinne von § 6 Abs. 1 MStV. Der Verfasser ist Jörn Loviscach, falls jeweils nicht anders angegeben.

vorheriger | Gesamtliste | jüngste | nächster

Klausuren für 100 Euro die Stunde

2022-02-21 10:35

Wir reden viel über Geschäftsmodelle, die durch die Pandemie zerstört worden sind. Aber wir reden viel zu wenig über Geschäftsmodelle, die im Begriff sind, durch das Ende der Pandemie zerstört zu werden: die Geschäftsmodelle der Testzentren, Impfzentren, einlasskontrollierenden Sicherheitsdienste und natürlich der Ghostwriter*innen.

Aber VICE hat dazu was: So leicht ist es, sich im Internet eine gute Klausur zu kaufen. Zitat: "Wir machen oft Hausaufgaben für Leute, die an einer Hochschulen [sic] studieren. Die sind meistens sehr leicht." "Da kann man beim Frühstück in einer Stunde 300 Euro machen. Universitäten sind viel aufwändiger."

Kommentar vom 2022-02-21, 12:45

Das eigentliche Geschäftsmodell “Secret Author“ ist bereits gut etabliert, z. B.: https://secretauthor.de/
Selbstverständlich wird es in regionalen Medien, durch unreflektierte Berichterstattung indirekt beworben, z. B.: https://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.was-machen-ghostwriter-geheime-hilfe-fuer-die-abschlussarbeit.db2fa152-a72b-40fc-9415-c5fc125fa3a1.html?reduced=true
& aktuell:
https://www.bw24.de/baden-wuerttemberg/ludwigsburg/ghostwriting-agentur-mundelsheim-kreis-ludwigsburg-vesna-kovse-secret-author-bachelorarbeit-masterarbeit-91244562.html
Mal schauen, ob der deutsche Gesetzgeber eine „Gesetzeslücke“ erkennt und sie ggf. wie Österreich versucht abzudichten … ;)
Thomas Wittlinger

Neuer Kommentar

0 Zeichen von maximal 1000

Ich bin die*der alleinige Autor*in dieses Kommentars und räume dem Betreiber dieser Website das unentgeltliche, nichtausschließliche, räumlich und zeitlich unbegrenzte Recht ein, diesen Kommentar auf dieser Webseite samt Angabe von Datum und Uhrzeit zu veröffentlichen. Dieser Kommentar entspricht geltendem Recht, insbesondere in Bezug auf Urheberrecht, Datenschutzrecht, Markenrecht und Persönlichkeitsrecht. Wenn der Kommentar mit einer Urheberbezeichnung (zum Beispiel meinem Namen) versehen werden soll, habe ich auch diese in das Kommentar-Textfeld eingegeben. Ich bin damit einverstanden, dass der Betreiber der Webseite Kommentare zur Veröffentlichung auswählt und sinngemäß oder zur Wahrung von Rechten Dritter kürzt.