Home | Lehre | Videos | Texte | Vorträge | Software | Person | Impressum, Datenschutzerklärung | Blog RSS

Die Blog-Postings sind Kommentare im Sinne von § 6 Abs. 1 MStV. Der Verfasser ist Jörn Loviscach, falls jeweils nicht anders angegeben.

vorheriger | Gesamtliste | jüngste | nächster

PISA und die Zahl der Bücher im Regal

2022-03-29 21:23

Die Autor*innen von Socioeconomic Status as a Multidimensional Predictor of Student Achievement in 77 Societies wundern sich, warum in den wohlhabenden Ländern die Zahl der heimischen Bücher derart stark mit dem Resultat der Schüler*innen bei PISA korreliert. Sie äußern die Vermutung: "[T]o the extent that people can afford buying books they desire, the number of books at home indicates parents' general interest in, and enjoyment of, reading. It is plausible that these traits facilitate schoolwork and that they are subject to genetic transfer." (S. 9) Ob sich die Autor*innen klar gemacht haben, welches Gedankengut sie da von sich geben?

Nebenbei zum Thema PISA: Kennt irgendwer Schüler*innen, die an PISA teilnehmen durften? Ich wüsste zu gerne, wie sehr sie sich für einen Test ohne Notenwirksamkeit angestrengt haben.

Und dies noch: Wissen die Leute, die sagen, dass man mit Multiple-Choice-Fragen keine Kompetenzen abprüfen könne, was PISA seit jeher macht – und das mit weltweiter Anerkennung?

Neuer Kommentar

0 Zeichen von maximal 1000

Ich bin die*der alleinige Autor*in dieses Kommentars und räume dem Betreiber dieser Website das unentgeltliche, nichtausschließliche, räumlich und zeitlich unbegrenzte Recht ein, diesen Kommentar auf dieser Webseite samt Angabe von Datum und Uhrzeit zu veröffentlichen. Dieser Kommentar entspricht geltendem Recht, insbesondere in Bezug auf Urheberrecht, Datenschutzrecht, Markenrecht und Persönlichkeitsrecht. Wenn der Kommentar mit einer Urheberbezeichnung (zum Beispiel meinem Namen) versehen werden soll, habe ich auch diese in das Kommentar-Textfeld eingegeben. Ich bin damit einverstanden, dass der Betreiber der Webseite Kommentare zur Veröffentlichung auswählt und sinngemäß oder zur Wahrung von Rechten Dritter kürzt.