Home | Lehre | Videos | Texte | Vorträge | Software | Person | Impressum, Datenschutzerklärung | Blog RSS

vorheriger | Gesamtliste | jüngste | nächster

Unterirdische YouTube-Kommentare

2018-12-11 16:11

Das Niveau der Kommentare auf YouTube ist so unterirdisch, dass ich inzwischen im Schnitt jede(n) zweite(n) Kommentator(in) sofort blockiere. (Ich erspare uns hier Beispiele; die zeige ich ja in einigen meiner Vorträge.) Es ist der Zeitpunkt abzusehen, an dem ich die Kommentare komplett abschalte, statt sie wie bisher zu moderieren. Weil YouTube androht, demnächst die alten Sprechblasen-Annotationen zu löschen (mit denen ich früher Fehler korrigiert habe), ist obendrein der Zeitpunkt abzusehen, an dem ich große Teile meines Kanals auf "privat" schalten werde.

Kommentar vom 2018-12-11, 19:43

In einem Podcast den ich wöchentlich verfolge wurde auf dieses Thema einmal kurz aber sehr prägnant eingegangen:
„Leute die bei YouTube kommentieren sind eben ‚Leute die bei YouTube kommentieren‘!“.

Bei so vielen Views die Sie teilweise haben darf man leider schon nicht mehr die Kommentare lesen, auch wenn eine Moderation der Kommentare gerade beim Thema Bildung sehr wichtig ist.
Ich halte die Veröffentlichung der Videos auf YouTube dennoch für nötig, um auch Studenten/Interessierte außerhalb der FH Bielefeld einen unkomplizierten Zugang zu Ihrem Repertoire an Videos zu ermöglichen.

Gruß

einer Ihrer Studenten

Kommentar vom 2018-12-11, 20:29

@Student: In der Tat: Wer kommentiert bei YouTube? Andererseits muss ich vielleicht Google-Werbung für j3L7h.de kaufen, damit meine eigene Video-Seite höher gerankt wird. So oder so muss man Google wohl geben, was des Google ist.

Kommentar vom 2018-12-11, 21:55

Ja, die Kommentare auf YouTupe sind in weiten Teilen unfassbar und ein Teilausschnitt dessen was sich generell abspielt. Eine, aus hiesiger Sicht, gute Aufarbeitung des Themas ist folgender Beitrag aus dem KIT…
https://scilogs.spektrum.de/natur-des-glaubens/wissenschaftskommunikation-in-digitalen-zeiten-versus-skepsis-und-misstrauen-brillante-abschiedsvorlesung-durch-carsten-koenneker/
Ich denke nicht nur „Eigentum verpflichtet - auch „geistiges Eigentum“ ist dem „Wagnis der Öffentlichkeit“ (Arendt/Jaspers) verpflichtet.
Aus diesem Grund kann ich Ihnen nur viel Lob und Anerkennung für die vielen, frei zugänglichen Beiträge aussprechen!
P.S. Ich hoffe Ihr nun freigeschalteter Blog wird in diesem Kontext ein weiterer, positiver Meilenstein!
Thomas Wittlinger

Kommentar vom 2018-12-12, 15:51

Lieber Herr Loviscach,
ich bin einer der vielen o.g. Interessenten außerhalb der FH Bielefeld, der - ohne nennenswerten technisch-naturwissenschaftlichen Bildungshintergrund - im Laufe der Jahre Ihre Videos und Moocs besucht und soweit wie möglich auch durchgearbeitet hat. Ich bin immer wieder fasziniert von Ihrem didaktischen Geschick - und Ihren unermüdlichen Bemühungen, uns auf die unvermeidlichen 'Fallstricke' und Denkfehler aufmerksam zu machen. Die schweigende Mehrheit würde es außerordentlich bedauern, sollten Sie Ihren Kanal 'privat' schalten.
Ich kann mich Herrn Wittlinger nur anschließen und Ihnen herzlich danken!
Mit freundlichem Gruß
D.H.

Kommentar vom 2018-12-12, 19:57

@D.H.: Danke für das Lob. Aber ist j3L7h2.de/videos/p.html nicht genug? Warum muss es die Datenkrake und Jauchegrube YouTube sein? J.L.

Kommentar vom 2018-12-13, 15:03

Sorry Herr Loviscach - das hatte ich falsch verstanden: Ich befürchtete, sie wollten das 'Wagnis der Öffentlichkeit' nicht länger eingehen und sich auf den FH-Bereich beschränken: Mit den genannten Playlisten können wir gut leben!
A propos Datenkrake: Shoshana Zuboffs 'Das Zeitalter des Überwachungskapitalismus' ist erhellend.
Mit freundlichem Gruß
D.H.

Neuer Kommentar

0 Zeichen von maximal 1000

Ich bin der alleinige Autor dieses Kommentars und räume dem Betreiber dieser Website das unentgeltliche, nichtausschließliche, räumlich und zeitlich unbegrenzte Recht ein, diesen Kommentar auf dieser Webseite samt Angabe von Datum und Uhrzeit zu veröffentlichen. Dieser Kommentar entspricht geltendem Recht, insbesondere in Bezug auf Urheberrecht, Datenschutzrecht, Markenrecht und Persönlichkeitsrecht. Wenn der Kommentar mit einer Urheberbezeichnung (zum Beispiel meinem Namen) versehen werden soll, habe ich auch diese in das Kommentar-Textfeld eingegeben. Ich bin damit einverstanden, dass der Betreiber der Webseite Kommentare zur Veröffentlichung auswählt und sinngemäß oder zur Wahrung von Rechten Dritter kürzt.