Home | Lehre | Videos | Texte | Vorträge | Software | Person | Impressum, Datenschutzerklärung | Blog RSS

Die Blog-Postings sind Kommentare im Sinne von § 6 Abs. 1 MStV. Der Verfasser ist Jörn Loviscach, falls jeweils nicht anders angegeben.

vorheriger | Gesamtliste | jüngste | nächster

Pseudonyme im Distanz-Seminar

2020-04-22 17:14

Im Internet weiß ja niemand*, ob du ein Hund bist. Angesichts der Pseudonyme, die ich im Seminar sehe, darf ich demnächst wohl endlich sagen:

"Euler271 muss sich noch mal die Gesetze für Exponentialfunktionen ansehen."

"Gauß5050 achtet bitte auf das Vorzeichen der Diskriminante in der pq-Formel."

*natürlich außer Amazon, Google, der NSA und so

Kommentar vom 2020-04-22, 17:32

Wenn Sie das machen, hätte ich das sehr gern gesehen. :D

Kommentar vom 2020-04-22, 19:53

Immerhin, kennen die Studies schon die Namen der Koryphäen. :-) Außerdem ist die Identifikation mit den "Göttern" seit alters her eine beliebte Form des Empowerments durch die Eltern oder einen selber. Sozialpsychologie nennt sich übrigens die Wissenschaft, in der man solche Erkenntnisse erlangt. Zeus und Herkules, Caesar und Marc Aurel, Louis, Napoleon und Lenin sowie Fidel sind weit verbreitete Namen ...

Kommentar vom 2020-04-22, 21:53

@Kommentator(in) von 19:53: Aber ich musste ansagen, sie mögen doch auch mal ein paar Namen von Mathematikerinnen nehmen. Ob es auch diverse mathematische Koryphäen gab, weiß ich gar nicht. J.L.

Kommentar vom 2020-04-23, 09:09

"Napoleon, warst du schon mit Caesar im Park? Fidel, hast du Milch bekommen? Oder auch: Athene, hast du endlich diene Mathe-Hausaufgaben gemacht" :-) Das bekommt man vermutlich öfters durch die offene Fenster des 16. Arrondissements bzw. des Vedado zu hören ...

Kommentar vom 2020-04-23, 09:23

Apropos Gender und Mathematik: Wäre das nicht eine hübsche Hausaufgabe: Suche dir das Pseudonym einer bedeutenden Mathematikerin und schreibe eine max. 1000 Wörter lange Erklärung, was sie erarbeitet hat und was du davon am Anfang von Mathe 2 schon verstehst?! ;-) Oder vielleicht wäre eine Semesterabschlussarbeit zu dem Thema der Auswirkungen ihrer Arbeit auf die Ingenieurskunst eine Alternative zu den Online-Klausuren mit all ihren bereits erörterten Biases.

Kommentar vom 2020-04-25, 00:20

Warum sollte es keine gefühlten [Hat da die Autokorrektur zugeschlagen? J.L.] Koryphäen in der Mathematik geben? ;-) Laufen die Studis bei Ihnen an der Uni etwa nicht mit Mirzakhani-, Noether-, Hypatia- und Eudoxos-Konterfeis auf den T-Shirts rum?

Neuer Kommentar

0 Zeichen von maximal 1000

Ich bin die*der alleinige Autor*in dieses Kommentars und räume dem Betreiber dieser Website das unentgeltliche, nichtausschließliche, räumlich und zeitlich unbegrenzte Recht ein, diesen Kommentar auf dieser Webseite samt Angabe von Datum und Uhrzeit zu veröffentlichen. Dieser Kommentar entspricht geltendem Recht, insbesondere in Bezug auf Urheberrecht, Datenschutzrecht, Markenrecht und Persönlichkeitsrecht. Wenn der Kommentar mit einer Urheberbezeichnung (zum Beispiel meinem Namen) versehen werden soll, habe ich auch diese in das Kommentar-Textfeld eingegeben. Ich bin damit einverstanden, dass der Betreiber der Webseite Kommentare zur Veröffentlichung auswählt und sinngemäß oder zur Wahrung von Rechten Dritter kürzt.